E-Commerce: Merkmale und Entwicklung

Der Online- und Internethandel, auch elektronischer Handel oder einfach E-Commerce genannt, beschreibt den Kauf und Verkauf von Waren und Dienstleistungen mithilfe elektronischer Informationstechnologien. Dazu zählt nicht nur das Online-Shopping, sondern noch weitere Bereiche im E-Business, beispielsweise Online-Banking und der Kundenservice.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur unterstützt Unternehmen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München – und gern auch Sie!    

Im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet man den Begriff Online-Shopping.

Was umfasst E-Commerce?

E-Commerce umfasst sämtliche Prozesse, die einen Kauf einleiten und abwickeln. Der Onlineshop tritt dabei als die zentrale Verkaufsplattform auf. Hier können Kaufinteressenten das Sortiment des Shops durchstöbern, hier wird die Bestellung aufgegeben und alles über ein digitales System bezahlt.

Im Hintergrund erfasst ein elektronisches Warenwirtschaftssystem die Produktverkäufe und aktualisiert so fortlaufend den aktuellen Warenbestand. Mittels eines RFID-Chip ist der Versandweg nachvollziehbar. CRM-Systeme unterstützen wiederum bei der Verwaltung von Kundendaten, etwa der Speicherung von Adressen und Kontaktdaten.

Onlineshop oder Marktplatz – sie haben die Wahl

Wer seine Produkte im Internet verkaufen möchte, tut dies häufig über einen eigenen Onlineshop. Wem dies allerdings zu komplex ist, oder wenn man noch in der Gründungsphase ist, und sich erstmal ausprobieren möchte, für den können verschiedene Marktplätze wie eBay oder Amazon eine gute Alternative darstellen.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Wir arbeiten für Kunden in Köln, Hannover, Stuttgart, Düsseldorf – und gern auch für Sie!

           

Die Händler können dort ihre Waren anbieten, die jeweilige Plattform kümmert sich um einen reibungslosen Ablauf mit dem Kunden. Ein Vorteil dabei ist der Bekanntheitsgrad der Plattform und eine größere Anzahl an potenziellen Kunden.

Wo sind die Vor- und Nachteile beider Verkaufsmöglichkeiten?

  • Eigener Shop

Der große Vorteil beim E-Commerce ist, dass man gerade als Gründer flexibler ist, kann die komplette Abwicklung des Verkaufes kontrollieren und es fallen keine Kosten für Dritte an. Einziger Nachteil, man muss zu Beginn einen gewissen zeitlichen als auch finanziellen Aufwand beim Aufbau des Shops investieren.

  • Marktplatz

Beim Verkauf über einen Marktplatz profitiert man von dessen großem Kundenstamm. Allein Amazon und Ebay halten zusammen über 60 Prozent des Marktanteils. Die Konkurrenz schafft es nicht über 2 Prozent hinaus. Allerdings verdienen die Betreiber des Marktplatzes auch immer mit. Ebenso treffen diese zentrale Entscheidungen, z. B. zu welchen Konditionen man verkaufen darf. Beide Modelle haben Vor- und Nachteile, daher empfiehlt sich eine Kombination aus beiden. Auf den etablierten Marktplätzen erreicht man schneller Kunden, die man später an den eigenen Shop binden kann. Bis der eigene Onlineshop sich etabliert hat, können durchaus Jahre vergehen und das Produkt muss dann auch vom Kunden gesucht und gekauft werden. Auf dem Marktplatz lassen sich so auch neue Produkte schnell und unkompliziert testen. Durch Werbung auf Social Media oder über Newsletter lassen sich neue Kunden gewinnen und mit wenig Aufwand zahlreiche neue Kundenbeziehungen aufbauen.

Merkmale des E-Commerce

Vorrangig sollen beim elektronischen Handel die Verkaufsprozesse optimiert werden, und damit auch mehr Umsatz gemacht werden. Welche Absatzkanäle letztlich genutzt werden, entscheidet jeder Onlinehändler abhängig von seiner Branche und dem festgelegten Geschäftsziel selbst. Der Trend geht zum Multi- und Crosschannel-Marketing, bei dem gleichzeitig verschiedene Verkaufskanäle genutzt werden. Beim E-Commerce ist es wichtig, dass alle genutzten Kanäle aufeinander abgestimmt sind und die verwendeten Technologien gut in die Wertschöpfungskette eingebunden werden. Beginnend beim Marketing, über den Kundenservice bis hin zur Logistik – ein beworbenes Produkt sollte auch vorrätig sein. Weiterhin beschleunigt der Onlinehandel den Verkaufsprozess. Kunden können ganz einfach von zu Hause am PC oder unterwegs über das Smartphone auf das Sortiment des Onlinehändlers zugreifen und sofort bestellen. Man spart dadurch nicht nur Zeit, es können auch Personalkosten verringert werden sowie Mietkosten für ein Ladengeschäft komplett eingespart werden. Beim E-Commerce lassen sich viele verschiedene Geschäftsarten, im B2B-Bereich  (Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen) als auch im B2C-Bereich (Geschäft zwischen Unternehmen und Verbraucher) abwickeln.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur betreut Kunden in Leipzig, Dresden, Chemnitz, Erfurt, Jena – und gern auch Sie!

       
 

Vorteile des E-Commerce im Überblick

  • Kaufprozess kann ohne Verzögerung getätigt werden
  • schneller Informationsaustausch zwischen dem Kunden und dem Dienstleister (per Telefon oder per E-Mail) möglich
  • 24-Std. Service
  • schnelle Reaktionszeit bei Problemen
  • Geringe Transaktionskosten
  • Erfüllung der Kundenbedürfnisse
  • hohe Kundenzufriedenheit
  • Einfaches Omnichannel- und Multichannel-Marketing
  • Hohe Reichweite für Werbung
  • Mehr Kundennähe über Social Media

Wie überall gibt es beim E-Commerce aber auch ein paar Nachteile für Verkäufer / Firmen sowie den Kunden.

Nachteile vom elektronischen Handel

  • Aufwendige Umsetzung und Betreuung des Shops
  • Hoher Aufwand für Werbemaßnahmen
  • Wettbewerbs- und Preisdruck
  • Keine persönliche Beratung
  • Aussterben von Ladengeschäften
  • Unsicherheit beim Zahlungsverkehr

Trends beim E-Commerce

Der Onlinehandel boomt seit Jahren, immer mehr Menschen geben ihr Geld im Internet aus. Auf der Beliebtheitsskala ganz oben rangieren Bücher und Elektronikartikel, aber ebenso Kleidung. Dabei beschränkt sich die Altersgruppe keineswegs auf die jüngere Generation. Auch die über 65-Jährigen bestellen inzwischen zunehmend im Internet, häufig werden hier Medikamente bestellt, Kleidung wird auch weiterhin lieber im Geschäft gekauft.

E-Commerce
HutchRock / pixabay

Um das Einkaufserlebnis beim E-Commerce zu individualisieren, geht der Trend hin zu persönlicher Werbung und Angeboten. Die Kunden möchten Rabatte und passende Kaufempfehlungen. Durch Analyse- und Tracking-Tools wie Google Analytics ist es möglich, personenbezogene Daten zu sammeln, um das Kaufverhalten beim nächsten Onlinebesuch zu verbessern.

Mit Virtual Reality wird es zukünftig möglich sein, das Online-Einkaufserlebnis noch realistischer zu gestalten. So kann man beispielsweise beim Möbelkauf zu Hause ausprobieren, ob das gewünschte Sofa auch wirklich farblich zum Rest der Einrichtung passt.

Die perfekte Plattform für Ihren Shop


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Redaktion unterstützt Verbände und NGO in Potsdam, Halle, Rostock – und gern auch Sie!

       
 

Bei der Auswahl der geeigneten E-Commerce-Plattform sowie Software gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten. So sollte es möglich sein, die Designvorlagen den eigenen Ansprüchen anzupassen, um diese mit dem eigenen Branding zu versehen.

Auch ein personalisierter Domain-Name sowie die passende URL kann vorteilhaft sein, damit der Name der Plattform nicht in der URL der Webseite enthalten sein muss.

Bezüglich der Zahlungsoptionen wünschen sich die Kunden heutzutage eine breite Auswahl. Man sollte bei der Wahl der E-Commerce Software-Lösung also unbedingt darauf achten, dass diese flexible Lösungen bereithält wie zum Beispiel Zahlung per Kreditkarte, Lastschrift, PayPal oder Nachnahme. Für Ihre internationalen Kunden ist es wichtig, den Shop auch mehrsprachig zugänglich zu machen.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur unterstützt Unternehmen in Kiel, Augsburg, Freiburg, Nürnberg – und gern auch Sie!            

Zu guter Letzt sollte man auf einen zuverlässigen Support des E-Commerce Plattform Anbieters achten.

 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema: