Marketingstrategie für Social Media

Marketingstrategie für Social Media

Eine Marketingstrategie für Social Media ist ein Muss, wenn Sie Ihre Social-Media-Accounts für erfolgreiches Marketing einsetzen wollen. Eine Social Media Agentur, wie 4iMEDIA, kann das für Sie übernehmen. Oder aber Sie arbeiten sich durch unsere 15 Schritte


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur unterstützt Unternehmen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München – und gern auch Sie!    

Hier sind alle 15 Schritte unserer Marketingstrategie für Social Media:

  1. Wählen Sie relevante und realistische Social Media Marketing-Ziele
  2. Bestimmen Sie Ihre relevantesten Metriken
  3. Entscheiden Sie, wer Ihre Social Media-Zielgruppe ist
  4. Verstehen Sie Ihre Zielgruppe
  5. Wählen Sie die richtigen Kanäle für Ihre Zielgruppe
  6. Beobachten Sie die Social-Media-Aktivitäten Ihrer Konkurrenz
  7. Planen Sie, welche Arten von Inhalten, Sie teilen möchten
  8. Richten Sie Ihre Konten ordnungsgemäß ein, bevor Sie Inhalte erstellen und promoten
  9. Bestimmen Sie die besten Zeitpunkte zum Posten und richten Sie einen Redaktionskalender ein
  10. Erstellen Sie geeignete Inhalte zum Teilen mit Ihren Followern
  11. Vermarkten Sie Ihre sozialen Kanäle
  12. Treten Sie mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt
  13. Erwägen Sie Social Ads, um Ihr Publikum zu vergrößern
  14. Erwägen Sie die Zusammenarbeit mit Influencern, um Ihre Reichweite zu erhöhen
  15. Verfolgen Sie Ihre Ergebnisse und passen Sie sich an

11. Vermarkten Sie Ihre sozialen Kanäle

Ihre Marektingstrategie für Social Media sollte auch einige Ideen beinhalten, wie Menschen auf Ihre Social Media Accounts aufmerksam werden könnten. Obwohl gute Inhalte Ihre sozialen Kanäle letztendlich verkaufen werden, müssen Sie dennoch Ihre anfängliche Anhängerschaft gewinnen. Die Leute müssen Ihre Kanäle finden, bevor sie sich entscheiden können, Ihnen zu folgen. Sie können Ihre Kanäle auf verschiedene Arten bekannt machen, einige sehr sichtbar, andere eher subtil.

Sie sollten Schaltflächen für alle Ihre Account an verschiedenen Stellen auf Ihrer Website platzieren – zum Beispiel auf Ihrer Homepage, in Ihrer Fußzeile, auf Ihren Über- und Kommunikationsseiten. Wenn Sie eine E-Mail-Liste haben, sollten Sie in allen E-Mails und Newslettern, die Sie versenden, einen Verweis auf Ihre sozialen Kanäle aufnehmen. Sie können ganz einfach Schaltflächen zu Ihren sozialen Kanälen in der Fußzeile jeder E-Mail hinzufügen. Natürlich können Sie Ihre sozialen Kanäle auch offline bewerben. Binden Sie sie in Ihre Ladenbeschilderung, Flyer, Broschüren und Visitenkarten ein.

Viele Firmen machen Cross-Promotion für ihre sozialen Kanäle. Sie können zum Beispiel Tweets verfassen, die Ihren YouTube-Kanal bewerben. Sie werden feststellen, dass die meisten YouTube-Kanäle die anderen sozialen Konten des Kanalbesitzers auf ihrer Profilseite auflisten. Sie können sogar Anzeigen auf Ihren sozialen Kanälen schalten, mit einer sehr gezielten Zielgruppe, um die Markenbekanntheit aufzubauen und Ihre sozialen Follower zu erhöhen.

12. Treten Sie mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt

Menschen gehen nicht nur in soziale Netzwerke, um Inhalte zu lesen, anzuschauen oder zu betrachten. Sie gehen online, um mit anderen Menschen zu interagieren und um sozial zu sein. Erfolgreiche Unternehmen senden nicht nur an ihre Zielgruppen. Sie interagieren auch mit ihnen. Ihre Marketingstrategie für Social Media sollte sich auch mit der Frage wie Sie das Community-Management umsetzen können.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Wir arbeiten für Kunden in Köln, Hannover, Stuttgart, Düsseldorf – und gern auch für Sie!

           

Seien Sie sozial in den sozialen Netzwerken! Und: Haben Sie Spaß daran!

Aus diesem Grund sollten Sie nicht versuchen, jedes soziale Netzwerk abzudecken, es sei denn, Sie haben einen sehr vielfältigen Zielmarkt und eine Armee von Mitarbeitern, die sich dieser Aufgabe widmen. Indem Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die sozialen Netzwerke richten, die Ihr Zielmarkt frequentiert, können Sie Ihre Ressourcen effizient nutzen. Wenn Ihre Marketingstrategie für Social Media steht, können Sie das Community-Management leicht an eine Social Media Agentur auslagern.

Einige Unternehmen haben es als sehr nützlich empfunden, eigene Hashtags zu erstellen. Diese können nicht nur zu Diskussionen und zum Teilen anregen, sondern erleichtern auch die Suche nach Beiträgen, die sich auf Ihr Unternehmen beziehen. Idealerweise sollten Sie auf alle sozialen Erwähnungen Ihres Unternehmens reagieren und zeigen, dass die Kundenbetreuung für Sie Priorität hat.

13. Erwägen Sie Social Ads, um Ihr Publikum zu vergrößern

Bei den meisten sozialen Netzwerken können Sie eine Form von bezahlter Werbung kaufen. Die meisten ermöglichen es Ihnen, Ihre Anzeigen demografisch auszurichten, sodass sie nur für Ihre bevorzugte Zielgruppe sichtbar sind. Bezahlte Werbeanzeigen ermöglichen es Ihnen, relevante Zielgruppen zu erreichen, mit denen Sie sich derzeit nicht verbinden. Sie können Anzeigen verwenden, um die Markenbekanntheit aufzubauen, bestimmte Beiträge/Videos zu bewerben oder sogar Produkte zu verkaufen. Im Zuge Ihrer Marketingstrategie für Social Media sollten Sie sich Gedanken darüber machen in welcher Größenordnung Sie Social Ads nutzen wollen. Idealerweise legen Sie bereits in der Strategie ein Budget fest.

14. Erwägen Sie die Zusammenarbeit mit Influencern, um Ihre Reichweite zu erhöhen

Influencer-Marketing sollte Teil Ihrer Marketingstrategie für Social Media sein – zumindest die Antwort auf die Frage “Ja oder Nein?” sollte in der Strategie stehen. In der Regel sind Influencer-Partnerschaften auch eine Form von Sponsored Content – also Ads.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur betreut Kunden in Leipzig, Dresden, Chemnitz, Erfurt, Jena – und gern auch Sie!

       
 

Wir verstehen natürlich die Vorteile der Zusammenarbeit mit Influencern und des Engagements im Influencer Marketing. Wenn Sie die richtigen Influencer auswählen, haben Sie die Chance, ein ganz neues Publikum zu erreichen, das sich hoffentlich für Ihr Unternehmen und seine Produkte interessiert. Influencer haben die Kunst des Social Media Marketings bereits gemeistert – das ist ihre Stärke. Sie haben sich online einen soliden Ruf aufgebaut und verfügen über eine große Anzahl von begeisterten und interessierten Anhängern.

Sie könnten in Erwägung ziehen, mit Influencern zusammenzuarbeiten und sie zu bitten, ihre Follower auf Ihre sozialen Seiten zu leiten. Allerdings müssen Sie natürlich Inhalte erstellen, die sie interessieren, wenn sie auf Ihren Seiten ankommen. Wenn Sie Influencer auswählen, deren Follower mit Ihrer Zielgruppe übereinstimmen und Sie den Menschen, die die Influencer zu Ihnen leiten, hochwertige Inhalte bieten, haben Sie die Chance, dass diese Menschen dann auch Ihre sozialen Follower werden.

15. Verfolgen Sie Ihre Ergebnisse und passen Sie Ihre Marketingstrategie für Social Media an

Natürlich gibt es, egal wie sehr Sie Ihre sozialen Bemühungen planen, keine Garantie, dass die Dinge so funktionieren, wie Sie es erwartet haben. Wenn Sie Ihre Ergebnisse jedoch nicht nachverfolgen, werden Sie den Erfolg Ihrer sozialen Kampagnen nie erfahren und Sie werden auch nie wissen, ob Ihre Marketingstrategie für Social Media wirklich funktioniert.

Sie haben den Prozess mit der Festlegung von Zielen begonnen und dann Ihre wichtigsten Metriken bestimmt. Daher sollten Sie die Entwicklung dieser Metriken ständig im Auge behalten. Haben Ihre sozialen Kampagnen die gewünschten Auswirkungen auf diese Metriken?

Scheuen Sie sich nicht, Änderungen vorzunehmen, wenn es eine Chance gibt, dass Sie Ihren sozialen Erfolg weiter verbessern können. Eine Marketingstrategie für Social Media ist schließlich nicht in Stein gemeißelt!


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Redaktion unterstützt Verbände und NGO in Potsdam, Halle, Rostock – und gern auch Sie!

       
 

Lesen Sie den kompletten Leitfaden:
Social Media Strategie für Unternehmen Teil 1
Social-Media-Strategie für Unternehmen Teil 2
Social-Media Strategie für Unternehmen Teil 3
Strategie für Social-Media Teil 4
Marketingstrategie für Social Media Teil 5

Lesen Sie mehr zu diesem Thema: