« NEWS Posted inMagazin

Online Magazin erstellen: Ein Anfänger-Guide

online magazin erstellen

Ihr Unternehmen als Erlebnis. Das klingt doch schonmal nicht schlecht. Ein Schritt zur Erreichung dieses Ziels kann es sein, ein Online Magazin zu erstellen. Wir möchten heute klären, worin der Unterschied zu einem Blog besteht und was Sie bei der Konzeption und Umsetzung Ihres Magazins unbedingt beachten sollten.


Sie benötigen Marketing-Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0  |  marketing@4iMEDIA.com

 


Ein Online Magazin – Was ist das?

Im Grunde gleicht ein Online Magazin in sehr vielen Punkten einem klassichem Print Magazin. Die Abläufe der beiden Publikationen vor der Veröffentlichung sind ebenfalls vergleichbar. Ein Online Magazin ist allerdings frei von gebundenen Ausgaben und wird, wie der Name schon sagt, im Internet veröffentlicht. Laut einer aktuellen Studie von statista.com, ziehen immer mehr Menschen Online Magazine den herkömmlichen Printerzeugnissen vor. Ein Online Magazin zu erstellen, erleichtert also den Zugang zu immer größer werdenden Zielgruppen.


Blog oder Online Magazin – Das sind die Unterschiede

Auf den ersten Blick scheinen ein Online Magazin und ein Blog fast das gleiche zu sein. Bei nochmaliger Betrachtung fallen zwar deutliche Unterschiede auf, die Grenze ist aber dennoch fließend.

So sind Blogs eher dafür geeignet, eigene Meinungen oder Erfahrungen, genauso wie Neuigkeiten des Unternehmens zu publizieren. Ein Magazin dagegen berichtet sachlicher und seriöser. Je nach Zielgruppe und Thema kann ein Online Magazin auch provozierendere Texte veröffentlichen, was aber meistens eine Ausnahme bleibt. Die Leser erwarten komplette, ausformulierte Artikel wohingegen der Autor eines Blogs deutlich freier arbeiten kann. Hier ist es auch möglich nur ein Bild oder Zitat ohne Kontext zu posten.

Es gibt auch einige „organisatorische“ Unterschiede zwischen Online Magazinen und Blogs. So zum Beispiel beim gerade erwähnten Autor: Ein Blog wird im Regelfall von einer Privatperson betrieben. Wenn ein zweiter Autor mitarbeitet, spricht man bereits von einem Multi-Autoren-Blog. Ein Online Magazin zu erstellen ist dagegen ein deutlich größeres Projekt. Hier arbeiten mehrere freie, oder bei größeren Magazinen auch einige festangestellte Autoren. Es gibt einen Chefredakteur, die Arbeit erfolgt nach vorgegebenen Regeln und jeder Artikel wird lektoriert. Ein durchaus professionelleres Arbeiten als bei einem Blog.

Für Ihr Unternehmen hat ein Online Magazin den Vorteil, durch relevante und hervorragende Inhalte, die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen der gesamten Organisation zu steigern. Dadurch steigt auch die Brand-Awareness, also die Bekanntheit der Marke im Internet. Das wiederrum resultiert in mehr Kundenanfragen die durch die Online-Marketing-Maßnahme gewonnen wurden, sogenannten Leads. Die Vorteile eines Blogs sind deutlich geringere Kosten, weniger Aufwand und die Möglichkeit, Content frei von starren Vorgaben veröffentlichen zu können. Es ist allerdings damit zu rechnen, dass man mit einem Online Magazin eine deutlich größere Reichweite erzielen kann.


Ein Online Magazin erstellen – Die Planungsphase

Analysieren sie zu Beginn Ihre Ausgangsstuation. Welche Stärken zeichen Ihr Unternehmen aus, die hilfreich sein können ein Online Magazin zu erstellen? Mit welchen Ressourcen und Kompetenzen können Sie aufwarten, die Ihnen möglicherweise einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Ihren Konkurrenten sichern? Mithilfe solcher Fragen können Sie nicht nur eine einheitliche, sondern auch ökonomisch langfristige Strategie entwickeln.

Danach steht natürlich auch die Themenfindung für Ihr Magazin an. Hier ist zuerst eine ausführliche Recherche notwendig. Prüfen Sie, ob Ihr geplantes Themengebiet schon von anderen bekannten Online-Magazinen in Ihrem Sprachraum bearbeitet wird. Falls dies der Fall ist, benötigen Sie eine Strategie um sich von den Konkurrenten abzusetzen. Betrachten Sie die Themen aus einer anderen Perspektive oder liefern Sie hochwertigeren Content als die anderen Magazine. Die Inhalte des Magazins sollten zusätzlich einen Bezug zum Tätigkeitsbereich Ihres Unternehmens haben.


Sie benötigen Marketing-Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0  |  marketing@4iMEDIA.com

 

Neben der Planung des Inhalts, müssen Sie den technischen Grundstein für Ihr Online Magazin legen. Der Betreiber muss ein Content Management System (CMS) wählen, welches den eigenen Ansprüchen am ehesten gerecht wird. Ob Joomla, Drupal, WordPress oder viele andere, die Auswahl ist groß. Dabei sollten neben der Programmiersprache, den Plugins oder den Systemvoraussetzungen auch die Gestaltungsmöglichkeiten eine große Rolle spielen. Sichern Sie sich außerdem eine Domain, also die Webadresse unter der das Magazin im Internet gefunden werden soll. Lassen Sie sich Zeit bei der Namensfindung und handeln Sie nicht vorschnell.


Das passende Team – Mit der richtigen Expertise ans Ziel

Die Mitarbeiter des Online Magazins sollten Redakteure sein, die im besten Fall schon Berufserfahrung vorweisen können. Nützlich ist beispielsweise ein Traineeship oder ein Voluntariat in einer Redaktion, um die Arbeitsabläufe bereits verinnerlicht zu haben. Zudem ist viel Wissen im Bereich der Themenschwerpunkte des Magazins natürlich von Vorteil. Je länger sie sich mit den Themen auseinandersetzen, desto größer wird natürlich auch die fachliche Expertise Ihrer Redakteure. Falls Sie über Kenntnisse im Webdesign verfügen, können Sie den gestalterischen Teil der Bearbeitung des Online Magazins selbst übernehmen. Arbeiten Sie andernfalls unbedingt mit einem Webdesigner oder einer Agentur zusammen.

Um den Content homogen zu halten ist es wichtig, dass alle Redakteure an einem Strang ziehen und Texte im gleichen Stil verfassen. Es wirkt beispielsweise sehr unproffesionell, wenn der eine Autor den Leser duzt und der andere ihn siezt. Auch die einheitliche thematische Ausrichtung ist wichtig. Um diese Probleme gar nicht erst aufkommen zu lassen, können Sie mit Beispieltexten arbeiten, um Ihre Absichten schwarz auf weiß zu zeigen.

Wichtig ist natürlich auch eine eindeutige Verteilung der Aufgaben im Team, um das Arbeiten leichter und effektiver zu machen. So kann sich jeder Mitarbeiter voll auf seine Aufgaben konzentrieren und diese schlussendlich auch besser bearbeiten.


Der Content – Das Magazin mit Inhalt füllen

Besonders wenn der Themenbereich ihres Online Magazins auch von anderen Magazinen behandelt wird, kommt es auf die Qualität Ihrer Texte an. Dabei ist es egal ob es sich um einen Beitrag mit Unterhaltungswert oder einen Text mit informativem Charakter handelt. Ihr Magazin muss für guten Content stehen. Passen Sie dafür den Inhalt an die Lebenswirklichkeit Ihrer Zielgruppe an. Einige Tipps erhalten Sie in unserem Ratgeber: Guten Content erstellen.

Ein wichtiger Punkt um keine Nutzer zu verschrecken ist, dass der Leser sich nie fühlt als ob man ihm etwas verkaufen will. Es gibt aber trotzdem die Möglichkeit mit Ihren Beiträgen Leads zu generieren. So können Sie beispielsweise neben Fachbeiträgen in Ihrem Magazin eine „Kontaktbox“ plazieren, um Kunden zu akquirieren.

Guter Content wirkt sich nicht nur direkt, durch neue Leads, sondern auch indirekt auf Ihre Verkaufrate aus. Durch ein hervorragendes Online Magazin steigt die Online-Markenbekanntheit und Kunden beschäftigen sich deutlich mehr mit der Marke als zuvor. Sie entscheiden sich so eher für einen Kauf Ihrer Produkte.

Sie sollten, bevor Sie Ihr Online Magazin live schalten, es von einer Gruppe Test-Lesern prüfen lassen. So können Sie sehen, wie der Inhalt, die Navigation und die Website bei den Usern ankommen und wo es noch Verbesserungsbedarf gibt.


Sie benötigen Marketing-Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0  |  marketing@4iMEDIA.com

 


Die Gestaltung – Perfekt abgestimmt auf den Inhalt

Die Gestaltung ist nicht nur das gewisse Etwas eines Online Magazins, sondern enorm wichtig. Man liest Artikel lieber auf einer aufgeräumten und übersichtichen Website, als auf einer überladenen. Durch logische Kategorisierung und Navigation findet der Leser, was er will, ohne sich ewig durch verschiedene Untermenüs klicken zu müssen. Zudem übermittelt ein zurückhaltendes Layout den Eindruck von journalistischer Qualität. Wenn der Leser fachliche Informationen sucht, wird er Ihr Online Magazin bevorzugt lesen wollen.

online magazin erstellenPassen Sie außerdem das Aussehen ihres Magazins an Ihr Corporate Design an. Übernehmen Sie dafür die Farben und Schriftarten Ihrer Firmenpublikationen. Achten Sie aber hier darauf, Ihr Magazin nicht wie einen Werbeflyer ausehen zu lassen, der sonst nur vom Briefkasten in den Mülleimer fliegt. Bleiben Sie auch hier zurückhaltend, um die Seriösität zu wahren.


Geschicktes Marketing – Mehr Reichweite für Ihr Online Magazin

Bei der Marketingkampange sollten Sie beachten, dass der Content Ihres Magazins im Vordergund steht. So können Sie die potentiellen Leser mit Ihrem hervoragendem Content überzeugen. Stellen Sie bei der Kampange Ihr Unternehmen in den Hintergrund und schaffen Sie mit dem Online Magazin eine eigenständige Marke.

Verbreiten Sie Ihr Magazin über die firmeneigenen Kanäle wie den Newsletter und die Unternehmensprofile auf Social-Media. Ihre Zielgruppe erreichen zu zudem über verschiedene Display-Kampagnen im Internet, die mit entsprechenden Slogans zum Lesen anregen sollte. Denken Sie immer daran: Je erfolgreicher das Online Magazin, desto mehr Leads generieren Sie.

Um die Sichtbarkeit Ihres Magazins zu erhöhen, ist es ratsam, sich mit den Möglichkeiten vom suchmaschinenoptimierten Schreiben von Texten auseinanderzusetzen. So kann beispielsweise durch geschicktes Keywording das Ranking bei Google verbessert werden. Je höher das Magazin bei der Google-Suche gerankt ist, desto mehr Interessierte Nutzer finden es auch.


 

Benötigen zusätzliche Hilfe bei der Erstellung Ihres eigenen Online Magazins? Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung als Online-Content-Marketing Agentur. Wir unterstützen Sie sowohl bei der Planung als auch der Umsetzung Ihres Konzepts. Kontaktieren Sie uns per Mail an kontakt@4imedia.com oder rufen Sie uns einfach unter 0341 870 984 0 an.