Posted inSEO

SEO-Texte – Schlüsselwörter und ihre Relevanz

seo-texte

SEO-Texte von Ihrer SEO Agentur: Ihre SEO-Texte sollten relevant, einzigartig und von hoher Qualität sein. Wenn es um die Relevanz geht, kommen Schlüsselwörter ins Spiel. Eine gründliche Stichwortrecherche sollte immer an erster Stelle stehen, aber die richtigen Stichworte hängen von Ihren Themen und Ihrer Zielgruppe ab. Ob die ausgewählten Schlüsselwörter die richtigen waren, kann durch die Verfolgung der Konvertierungen überwacht werden. Falls nötig, können Sie jederzeit Verbesserungen vornehmen und weitere Schlüsselwörter zu Ihrem Inhalt hinzufügen oder bestehende Schlüsselwörter ersetzen. Behalten Sie außerdem die Websites und Online-Shops Ihrer direkten Konkurrenten im Auge. Schauen Sie sich genau an, mit welchen Schlüsselwörtern sie arbeiten und welchen Erfolg sie mit dieser Strategie haben. Mit dem Google Keyword-Tool oder dem Google Keyword-Planer können Sie nützliche Stichwortsuchen durchführen. Die freie Verfügbarkeit des Tools wurde jedoch etwas eingeschränkt, wobei der uneingeschränkte Zugang nur denjenigen Unternehmen zur Verfügung steht, die regelmäßig Geld für Google-Anzeigen ausgeben.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur unterstützt Unternehmen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München – und gern auch Sie!    

Grundlegende Regeln für SEO-Texte im Jahr 2020

Es ist kein Geheimnis, dass unsere Freunde bei Google gerne an ihrem Suchalgorithmus feilen. Und obwohl dieses Modell der ständigen Verbesserung unter den alltäglichen Nutzern sicherlich ein Grund zum Feiern ist, kann es den SEOs und Textern einige Sorgen bereiten. Denn wenn sich die Spielregeln ständig ändern, wie soll man dann eine Gewinnstrategie für die eigenen SEO-Texte zusammenstellen?

Hier sind die guten Nachrichten: Die fundamentalen Regeln des SEO-Werbetextes sind da, um zu bleiben. Verstehen Sie mich nicht falsch – Anpassungen und Flexibilität sind wichtig. Aber einige Dinge in der Welt des SEO-Werbetextens werden sich so schnell nicht ändern.

Keyword Intent verstehen (und zuordnen)

“Keyword Intent” bezieht sich auf den Grund, warum Menschen nach dem Schlüsselwort suchen, das Sie für Ihre SEO-Texte ins Visier genommen haben. Im Allgemeinen gibt es drei große Arten von Stichwortabsichten:

  • Informativ: Der Benutzer möchte mehr über etwas erfahren, z.B. über ein Thema, ein Produkt oder eine Branche. Beispiel: “Geschichte des Valentinstages”
  • Navigation: Benutzer möchten eine bestimmte Website oder Webseite besuchen. Beispiel: “1800 Blumen”.
  • Kommerziell: Benutzer möchte ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen. Beispiel: “Blumenstrauß kaufen”.

Da es im besten Interesse von Google liegt, seinen Nutzern erstklassige Suchergebnisse zu liefern, belohnt es Marketer, die die Suchbegriffabsicht genauestens einhalten. Wenn Sie versuchen würden, das Keyword “Geschichte des Valentinstages” mit der Preisseite für Ihren Blumenlieferservice ins Visier zu nehmen, würden Sie in den organischen Suchergebnissen nicht sehr gut abschneiden. Warum? Weil die Seite nicht mit der Absicht des Schlüsselworts übereinstimmen würden.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Wir arbeiten für Kunden in Köln, Hannover, Stuttgart, Düsseldorf – und gern auch für Sie!

           

Bringen Sie es auf den Punkt

Wenn wir über SEO-Texte sprechen, müssen wir das Ziel im Auge behalten: relevante Inhalte zu schaffen. Relevanter Content ist schließlich das, was Google an die Spitze der organischen Ergebnisse stellt. Verzichten Si ealso auf lange Einleitungen und stellen Sie das Wichtigste an den Anfang Ihres Textes.

Vermeiden Sie Keyword-Stuffing

Um es klar zu sagen: Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen der Erhöhung der Keyword-Dichte zu Beginn Ihres nächsten Blogeintrags und dem so genannten Keyword-Stuffing – der Praxis, übermäßig auf Ihr Haupt-Keyword zu zielen, um die organische Suchleistung zu verbessern. Während Ersteres eine faire Art und Weise ist, die Relevanz Ihres Inhalts zu demonstrieren, ist Letzteres eine veraltete Form des Betrugs. Schreiben Sie für die Menschen – nicht für die Suchmaschine, dann wird es Ihnen nicht passieren, dass Sie Ihr Keyword “versehentlich” 50 Mal verwenden.

Sprechen Sie in Ihren SEO-Texten die Sprache Ihrer Zielgruppe

Ihre Zielgruppe sind Techniker? Dann bleiben Sie fachlich.
Der Abschnitt “Verwandte Suchvorgänge” unter den Google Suchergebnissen gibt Ihnen die Möglichkeit, die Sprache Ihrer Zuhörer zu sprechen – imitieren Sie die Wörter und Ausdrücke, die sie verwenden, wenn sie nach den Antworten suchen, die Sie zu geben versuchen. Integrieren Sie einige dieser Vorschläge in Ihre Inhalte, und Ihre SEO-Texte werden einen enormen Auftrieb erhalten.

Ihr Ziel: das featured Snippet

seo-texte featured-snippet
Beispiel für ein “featured Snippet”

Diese kurze Antwort – das featured Snippet – steht vor allen anderen Suchergebnissen, sozusagen Position Null. Das muss Ihr Ziel sein bei der Erstellung Ihrer SEO-Texte, zumal beispielsweise bei Sprachausgabe von Suchergebnissen das das einzige ist, das vorgelesen wird. Nur so lässt sich erklären, warum in den meisten Fällen die Nutzer die SERP verlassen, ohne auf einen einzigen Hyperlink geklickt zu haben. Weil sie ihre Antwort bereits gefunden haben!

Natürlich gibt es eine Vielzahl von Erklärungen für diesen Trend, aber für die Zwecke dieses Blog-Postings interessiert mich eigentlich nur eine: das vorgestellte Snippet. Selbst wenn Sie nicht glauben, dass Sie mit dem Featured Snippet vertraut sind, sind Sie es ganz sicher – es ist der kleine Kasten, der manchmal am oberen Rand des SERP erscheint und Ihnen eine kleine Dosis hochrelevanter Informationen liefert.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur betreut Kunden in Leipzig, Dresden, Chemnitz, Erfurt, Jena – und gern auch Sie!

       
 

Denken Sie gut über Ihre Überschrift nach

Stellen Sie sich vor, Sie haben stundenlang an einem Blog-Posting mit 2.000 Wörtern gearbeitet und anschließend in nur 45 Sekunden eine mittelmäßige Überschrift geschrieben. Das ist so, als würde man Jahre mit der Inneneinrichtung eines schönen Hauses verbringen und dann eine einzige Tür bauen, die nur für Hunde und Katzen groß genug ist. Nehmen Sie sich Zeit für das Brainstorming von Überschriften für Ihre SEO-Texte. Es mag sich anfangs wie Zeitverschwendung anfühlen, aber wenn Ihre organische CTR in die Höhe schießt und Ihre Seitenaufrufe durch die Decke gehen, werden Sie froh sein, dass Sie es getan zu haben. Eine gute Überschrift verwandelt eine Impression in einen Klick!

Optimieren Sie Ihre Meta-Tags

So sehr ich alle SEO-Texter da draußen dazu ermutige, mit Ihren Überschriften kreativ zu werden, gibt es ein praktisches Element, das Sie immer im Hinterkopf behalten sollten: die Tatsache, dass Google Ihre Überschrift (alias title tag) wahrscheinlich abschneidet, wenn sie länger als 60 Zeichen ist. Erfahrungsgemäß gibt es kaum etwas Frustrierenderes, als eine Überschrift zu schreiben, nur um zu sehen, wie sie in den SERP abgeschnitten wird. Es reicht nicht aus, kreativ zu sein; man muss auch prägnant sein. Und Sie müssen die Längen einhalten. Punkt.

Verwenden Sie ergänzende Keywords für Ihre SEO-Texte

Ein einziger Inhalt kann für mehrere Keywords ranken. Und mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Verwenden Sie zusätzliche, ergänzende Keywords und Synonyme.

Foto oben: Pixabay / Gerd Altmann

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Redaktion unterstützt Verbände und NGO in Potsdam, Halle, Rostock – und gern auch Sie!