Social Media für KMUs

Social Media für KMUs

Social Media für KMUs: In der Tat sind soziale Medien eine der besten Möglichkeiten, um mit Menschen in Kontakt zu treten, die Ihre Marke bereits lieben. Es ist auch wichtig, um diejenigen zu erreichen, die noch nichts von Ihrem Unternehmen gehört haben. Der Einstieg in die sozialen Medien muss nicht beängstigend oder teuer sein. Mit diesen 11 einfachen Social-Media-Marketing-Tipps können Unternehmen jeder Größe neue Märkte erreichen, Markenbekanntheit aufbauen und den Umsatz steigern. Als Social Media Agentur zeigen wir Ihnen, wie es geht.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur unterstützt Unternehmen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München – und gern auch Sie!    

1. Social Media für KMUs – Beginnen Sie mit einem Plan

Social Media für KMUDie Sozialen Netzwerke an sich sind Tools, die einfach und intuitiv zu bedienen sind. Sie können kostenlos mit organischen Beiträgen beginnen. Das könnte Sie dazu verleiten, einfach loszulegen und zu posten. Aber wie jede gute Geschäftsstrategie muss auch die Nutzung sozialer Medien für den Erfolg von Kleinunternehmen mit einem guten Plan beginnen.

Ohne einen Plan haben Sie kein klares Ziel für das, was Sie zu erreichen versuchen. Das bedeutet, dass es keine Möglichkeit gibt, Ihre Ergebnisse zu messen. Nehmen Sie sich die Zeit, im Vorfeld einen Social-Media-Plan zu erstellen. So stellen Sie sicher, dass alle Ihre sozialen Bemühungen spezifische Geschäftsziele unterstützen.

2. Entscheiden Sie, welche Plattformen die richtigen für Sie sind.

Bei Social Media für KMUs ist es wichtig, keine Vermutungen anzustellen, wo Ihre Zielgruppe ihre Zeit online verbringt. Ihr Instinkt sagt Ihnen vielleicht, dass Sie, wenn Sie auf Millennials abzielen, Facebook überspringen und sich auf Instagram und Snapchat konzentrieren sollten. Aber die Daten zeigen, dass 84 % der Millennials immer noch Facebook nutzen.

Um sicherzugehen, dass Sie soziale Medien effektiv für Ihr Unternehmen nutzen, müssen Sie selbst einige Nachforschungen anstellen. Dies wird Ihnen helfen zu verstehen, wie Ihr spezielles Publikum seine Zeit online verbringt.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Wir arbeiten für Kunden in Köln, Hannover, Stuttgart, Düsseldorf – und gern auch für Sie!

           

Denken Sie daran, dass dies kein Alles-oder-Nichts-Ansatz sein muss. Sie können verschiedene soziale Kanäle nutzen, um verschiedene Zielgruppen zu erreichen oder um verschiedene Geschäftsziele zu erreichen. Finden Sie heraus, auf welchen Kanälen, Ihre Zielgruppe ist und dahin gehen Sie dann auch. Dafür ist folgendes wichtig:

3. Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Sociam Media für KMUsEin Grund, warum die Nutzung sozialer Medien für Unternehmen so effektiv ist, ist, dass Sie Ihre Zielgruppe gezielt ansprechen können. Aber zuerst müssen Sie verstehen, wer Ihre Zielgruppe ist.

Beginnen Sie mit der Zusammenstellung von Daten über Ihre aktuellen Kunden. Gehen Sie dann mit Social Media-Analysen tiefer. So erhalten Sie ein solides Bild davon, wer online bei Ihnen kauft und mit Ihnen interagiert. Auch bei Social Media für KMUs ist die Definition und Analyse der Zielgruppen ein überaus wichtiger Schritt.

4. Erweitern Sie Ihre Zielgruppe

Sobald Sie ein klares Bild davon haben, wer Ihre Zielgruppe ist, können Sie Ihren Social-Media-Plan überarbeiten. Es ist an der Zeit, nach Möglichkeiten zu suchen, mehr Menschen zu erreichen, die genau wie sie sind. Sie können soziale Medien auch nutzen, um neue Kunden zu Ihrem lokalen Geschäft zu bringen.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur betreut Kunden in Leipzig, Dresden, Chemnitz, Erfurt, Jena – und gern auch Sie!

       
 

5. Beziehungen aufbauen

Der einzigartige Vorteil von Social Media für KMUs ist, dass Sie direkt mit Kunden und Followern sprechen können. Sie können Beziehungen im Laufe der Zeit aufbauen, anstatt im Voraus nach einem Verkauf zu fragen. Mehr als 40 % der digitalen Verbraucher nutzen soziale Netzwerke, um neue Marken oder Produkte zu entdecken. Ein Teil dieser Entdeckung ist es, Sie als Marke kennenzulernen und zu erfahren, wofür Sie stehen. Wenn Menschen sich mit Ihren organischen Inhalten oder Anzeigen auseinandersetzen, ist es eine gute Idee, auch auf sie einzugehen. Dies hilft, Vertrauen aufzubauen und eine loyale Anhängerschaft zu bilden. Wenn Fans Ihre Inhalte teilen und mögen, steigen Sie in den sozialen Algorithmen auf und gewinnen neue, kostenlose Aufmerksamkeit. Außerdem pflegen Sie Beziehungen, die sich mit der Zeit zu Verkäufen entwickeln können.

6. Teilen Sie überzeugendes Bildmaterial, wann immer Sie können

SOcial Media für KMUs
Social Media sind visuelle Medien
Die Menschen erwarten, dass Social Posts eine visuelle Komponente enthalten. Die Bilder, die in sozialen Netzwerken geteilt werden, führen zu realen Handlungen. Mehr als die Hälfte der Millenials und Gen Z Internetnutzer gaben an, dass ihre letzten Modekäufe auf Bildern basierten, die sie in sozialen Medien gesehen haben.

Vor allem Instagram, Pinterest und Snapchat sind visuell orientierte Netzwerke. Wenn Ihre Inhalte nicht gut aussehen, wird niemand aufhören zu scrollen, um zu lesen, was Sie zu sagen haben. Aber auch Tweets profitieren von einer guten Grafik. Twitter selbst sagt: “Die einfachste Sache, die Sie tun können, um mehr Aufmerksamkeit für Ihre Tweets zu bekommen, ist, ein Bild oder GIF hinzuzufügen.”

7. Setzen Sie auf Qualität statt Quantität

Die schiere Anzahl der Optionen bei Social Media für KMUs mag überwältigend erscheinen – aber Sie müssen nicht alles machen. Es ist wichtiger, qualitativ hochwertige Inhalte auf ein paar wichtigen Kanälen zu erstellen, als auf jedem einzelnen Netzwerk präsent zu sein.

Stellen Sie vor allem sicher, dass Ihre sozialen Beiträge einen Mehrwert bieten. Wenn Sie nur werben und verkaufen, gibt es nur wenig Motivation für die Leute, Ihnen zu folgen. Denken Sie daran, dass es beim Social Marketing vor allem darum geht, Beziehungen aufzubauen. Seien Sie menschlich. Seien Sie ehrlich. Posten Sie großartige Inhalte.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Redaktion unterstützt Verbände und NGO in Potsdam, Halle, Rostock – und gern auch Sie!

       
 

Das ist wichtig, und Sie können es nicht vortäuschen. Laut einer Umfrage von Stackla sagen 86 % der Verbraucher, dass Authentizität beeinflusst, welche Marken sie mögen und unterstützen.

Sie können nicht alles machen, und es gibt keinen Grund, es zu versuchen. Erreichen Sie Ihr Publikum dort, wo es bereits Zeit online verbringt. Konzentrieren Sie sich darauf, ein oder zwei soziale Kanäle wirklich gut zu nutzen, zumindest für den Anfang. Sobald Sie diese beherrschen, können Sie auf dem, was Sie gelernt haben, aufbauen und Ihre Bemühungen ausweiten.

8. Verwenden Sie die richtigen Tools

Das Geheimnis einer effektiven Nutzung sozialer Medien ist die Nutzung von Tools, die einen Großteil der Arbeit automatisieren oder vereinfachen. Es gibt eine Vielzahl von Tools, die Ihre Produktivität steigern können. Das bedeutet, dass Sie Social Media für Ihr Unternehmen nutzen können, ohne ein komplettes Social Media-Team zu haben.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur unterstützt Unternehmen in Kiel, Augsburg, Freiburg, Nürnberg – und gern auch Sie!            

9. Überwachen und beantworten Sie alle relevanten Unterhaltungen in sozialen Medien

Wir haben bereits darüber gesprochen, wie wichtig es ist, auf Kommentare oder Fragen zu antworten, die in Ihren sozialen Netzwerken gepostet werden. Aber zum sozialen Engagement gehört mehr als das.

Sie müssen sich der Unterhaltungen bewusst sein, die an anderer Stelle im Internet über Ihr Unternehmen geführt werden, und gegebenenfalls darauf reagieren. Dies wird als Social Listening bezeichnet, und wir haben einen ganzen Leitfaden erstellt, wie Sie Social Listening für Ihr Unternehmen nutzen können.

10. Planen Sie Ihre Inhalte, um mehr Zeit für Engagement zu haben

Social Media für KMUsWir haben bereits zu Beginn dieses Artikels über die Erstellung eines Social-Content-Kalenders gesprochen. Sobald Sie diesen Kalender eingerichtet haben, können Sie Ihre sozialen Beiträge im Voraus erstellen und Planungs-Tools verwenden, um sie automatisch zur richtigen Zeit zu posten.

Auf diese Weise können Sie sich einen Zeitblock pro Tag oder pro Woche für die Erstellung Ihrer sozialen Inhalte reservieren. Das ist viel effektiver, als wenn Sie sich durch das Posten in sozialen Netzwerken von anderen Aufgaben am Tag ablenken lassen.

11. Verfolgen und verfeinern Sie Ihre Leistung

Bei der Umsetzung Ihrer sozialen Strategie ist es wichtig, zu verfolgen, was funktioniert und was nicht. Sie können dann Ihre Bemühungen feinabstimmen und die Ergebnisse verbessern. Die oben erwähnten Analyse-Tools geben Ihnen ein großartiges Bild Ihrer sozialen Bemühungen und können Ihnen helfen, die für Sie wichtigsten Metriken zu verfolgen.

Sobald Sie eine Vorstellung davon haben, wie Ihre Strategie funktioniert, ist es an der Zeit, nach Möglichkeiten zur Verbesserung zu suchen. Mit A/B-Tests können Sie kleine Änderungen vornehmen, die Ihren Erfolg im Laufe der Zeit steigern.

Unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens können Social Tools Ihnen dabei helfen, besser mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten, neue potenzielle Kunden zu erreichen und den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke zu steigern. Wenn Ihnen die Möglichkeiten überwältigend erscheinen, fangen Sie klein an.

Denken Sie daran:
Sie müssen nicht alles machen. Wählen Sie einen fokussierten Ansatz. Beginnen Sie mit einem oder zwei wichtigen Netzwerken und bauen Sie Ihre Social-Media-Marketing-Bemühungen mit der Zeit auf.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema: