« NEWS Posted inSocial Media

Social Media Glossar: Das sind die wichtigsten Begriffe

CPC, AdImpression oder Above-the-line. In der Welt des Social Media Marketings existieren zahlreiche Begriffe und Wortgruppen, deren Bedeutung sich dem “normalen Internetuser” nicht wirklich erschließt. Aus diesem Grund haben wir für Sie die wichtigsten Begriffe und deren Definitionen in einem Social Media Glossar zusammengetragen, um Ihnen einen ersten Überblick über die Termini unseres Fachgebiets zu geben.


Sie benötigen Marketing-Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0  |  marketing@4iMEDIA.com

 

Sollten Sie noch weitere Informationen über das Thema benötigen, veranstaltet die Leipziger Agentur für Online Werbung Workshops zu den verschiedensten Themen aus dem Social Media und dem Marketing Kosmos. Hier zeigen die Berater der Agentur anhand von zahlreichen Best-Practice Beispielen übersichtlich, welche Maßnahmen sowohl im Bereich Social Media als auch SEO erfolgreich sind und leiteteten daraus zukünftige Optimierungs- sowie Weiterentwicklungspotenziale ab.

Social Media Glossar der Agentur 4iMEDIA

Glossar für Online Marketing & Social Media

  1. Above-the-Line bezeichnet im Marketing alle klassischen Werbemaßnahmen wie z.B. Fernsehspots, Anzeigen in Zeitschriften oder Plakatwerbung.
  2. Ad ist die englische Abkürzung für „advertisement“ (Anzeige, Werbung) und wird für Offline- sowie für Online-Anzeigen verwendet.
  3. Die Ad-Click-Rate gibt das prozentuale Verhältnis zwischen AdViews / Page Impression (PI) der jeweiligen Website zu den AdClicks des jeweiligen Werbungtreibenden auf dieser Seite an.
  4. Die AdImpression misst den Sichtkontakt einer Online-Anzeige, die auf einer Web-Seite gebucht wurde. Gibt den realen Werbemittelkontakt an.
  5. Der AdServer sorgt also dafür, dass die richtige Werbung zum richtigen Zeitpunkt auf den gebuchten Werbeplätzen ausgeliefert wird.
  6. Affiliate-Marketing bezeichnet ein internetbasiertes Vertriebssystem, indem auf der Webseite eines Kooperationspartners Werbung für Produkte und Dienstleistungen eines anderen Anbieters platziert wird. Der Vertriebspartner erhält eine Provision, wenn Besucher über diese Kooperation auf die eigene Webseite gelangen und eine Transaktion tätigen.
  7. Below-the-Line bezeichnet im Marketing alle nicht klassischen Werbeformen wie z.B. Promotion, Sponsoring oder Public Relations.
  8. Ursprünglich bezeichnet Branding das markieren von Herdenvieh als Zuordnung zu einer bestimmten Farm. Im Marketing beschreibt Branding die Bündelung aller Aktivitäten zum Aufbau und Etablierung einer Marke mit dem Ziel, Angebote aus der Masse hervorzuheben und eine eindeutige Zuordnung zu einer bestimmten Marke zu ermöglichen.
  9. Click-Rate (Klickrate oder auch Click-through-Rate – CTR) ist das Verhältnis zwischen den ausgelieferten Page Impresssions und den gelieferten Clicks.
  10. Clicks (Klicks) repräsentieren die unmittelbare Resonanz der User auf ein Werbemittel.
  11. Content Ad ist das rechteckige Werbeformat mit der Abmessung 300 x 250 Pixel und wird synonym zum Begriff Medium Rectangle verwendet.
  12. Cookie wird ein kleines Hilfsprogramm genannt, welches auf dem PC des Internetusers gespeichert wird, um ihn beim nächsten Besuch eindeutig identifizieren zu können.
  13. Unter Cost per Action (CPA oder auch Cost per Lead) sind die Kosten für eine vorher definierte Handlung eines Seitenbesuchers auf einer Homepage zu verstehen.
  14. Cost per Click (CPC) / Pay per Click ist ein Preismodell bei dem Kosten für den Werbetreibenden anfallen, wenn ein Nutzer auf die Onlinewerbung klickt.
  15. Cost per Order (CPO) beschreibt ein Abrechnungsmodell, bei dem Werbetreibende nur zahlen, wenn über das Werbemittel eine Bestellung zustande gekommen ist.
  16. Cross-Media mit einer durchgängigen Leitidee in verschiedenen Mediengattungen. Das Besondere dabei ist, dass die Kommunikation inhaltlich, formal und zeitlich integriert ist. Die dadurch entstehenden Synergieeffekte verstärken die Gesamtwirkung der Kommunikation.