0%

 

Agentur für Content Strategie

Parship

Strategie & Content Marketing

ERGO AG

Strategie & Content Marketing
ERGO AG Social Media Content Mobile Marketing

Autoscout24

Strategie & Content Marketing

AOK Hessen

Strategie & Content Marketing
aok hessen content mobile marketing redaktion

Wer sind unsere Kunden?

Unternehmen und Institionen aus allen Branchen nutzen das gesamte Leistungsspektrum unserer Agentur: Linsenland Kontaktlinsen GmbH • GEERS Hörakustik GmbH & Co. KG • experto.de • Sanofi Aventis • Freenet AG • Winzervereinigung Freyburg-Unstrut eG • Messegesellschaft Nürnberg GmbH • HMM Deutschland GmbH • Prolight + Sound • AOK PLUS • St. Elisabeth Krankenhaus • Gesundes MV • H2 Expo • WindEnergy Hamburg • Institut für Generationsberatung • uvm.


Was haben wir noch im Portfolio?

Im Bereich Strategie & Content Marketing sind unsere Leitungen ebenso vielfältig wie individuell im Einzelnen! Umfangreiche Analyse Ihrer Zielgruppe und Ihrer bisherigen Strategie • Auswertung und Optimierung • Erstellung einer genau auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Marketing Strategie • Crossmediale Herangehensweise • Workshops


immowelt

Strategie & Content Marketing
immowelt content creating

ab-in-den-urlaub.de

Strategie & Content Marketing
4imedia createt urlaubscontent

Vereinigung Winzer Freyburg

Strategie & Content Marketing
content creating und mobile marketingfür winzer

Messe Nürnberg

Strategie & Content Marketing
Nürnberg: Agentur für Direktmarketing auf der Co-Reach

VERIVOX

Strategie & Content Marketing
4imedia für verivox

Wüstenrot

Strategie & Content Marketing
wüstenrot content 4imedia

FRoSTA

Strategie & Content Marketing
frosta content agentur

Bellmatec

Strategie & Content Marketing
bellmatec content durch 4imedia

Was können wir nun für Sie tun?

Geschäftsführer der Marketing-Agentur 4iMEDIA

Kay A. Schönewerk, Geschäftsführer
„Seit der Gründung von 4iMEDIA im Jahr 2000 hat sich viel getan. Wir haben von Anfang an großen Wert auf Strategie und Content Marketing gelegt – weil unsere Herangehensweise funktioniert: Wir wissen, wie wir Ihre Zielgruppe(n) optimal ansprechen, um für Ihr Unternehmen die effektivste Content Marketing Strategie zu planen! Sie sind interessiert? Schreiben Sie uns!„

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!

       

    Warum brauchen Sie eine Agentur für Ihre Inhaltsstrategie?

    Die rasante Zunahme des Internetzugangs hat die Nachfrage nach Online-Inhalten drastisch erhöht. Der einfache Zugang und die Flexibilität machen sie viel attraktiver als ein striktes Fernsehprogramm oder mehrere Themenzeitungen, aus denen man wählen kann. Was die Menschen sehen wollen, ist jetzt nur noch ein paar Klicks entfernt. Angesichts des wachsenden Anteils des mobilen Internetverkehrs ist der Katalysator für den Zugang zum Web höchstwahrscheinlich in der Tasche. Smartphones und Tablets ermöglichen es den Menschen, Inhalte von praktisch jedem Ort der Welt aus zu konsumieren.

    Einerseits könnte man sich fragen: Wie soll mein kleines Unternehmen in diesem übersättigten Markt Kunden erreichen? Das ist tatsächlich eine berechtigte Frage, und die Antwort hängt von mehreren Variablen ab und wird Ihre gesamte Inhaltsstrategie bestimmen. Aber wenn Sie die Frage andersherum stellen, werden Sie verstehen, warum sie so wichtig ist. Wenn Ihr Kunde das, was er sucht, woanders als auf Ihrer Website und in Ihren sozialen Medien finden kann, was wird ihn dann dazu bewegen, sich für Ihr Unternehmen zu entscheiden?

    Agentur fuer Content Strategie
       

    Was ist die Definition von Content Strategie?

    Definition der Inhaltsstrategie: Content-Strategie ist der Prozess der Nutzung von Inhalten zur Unterhaltung, Information oder Bildung der Mitglieder der Zielgruppe. Die Content-Strategie einer Marke basiert auf einem durch eine Agentur gut durchdachten und konsequent umgesetzten Plan. Marken jeder Größe sollten über eine Inhaltsstrategie verfügen, die ihnen bei ihren Vertriebsentscheidungen hilft. Schon die Einführung eines Redaktionskalenders kann einen großen Unterschied ausmachen. Und darauf zielt sie ab:

    • Ideenfindung
    • Erstellung
    • Veröffentlichung
    • Verbreitung
    • Überprüfung

    Jeder Inhalt wird in Bezug auf das Ziel der Marke geprüft. Diese Ziele konzentrieren sich in der Regel auf – aber nicht nur – die folgenden:

    • Wachstum des Publikums
    • Markenbekanntheit
    • Markenbotschaft
    • Lead-Generierung
    Dienstleister fuer Content Planung
    Wir sind Ihr Dienstleister für Content Planung! Sprechen Sie uns für Ihre Inhalts-Konzepte an!

     

       

    Inhalte unserer Agentur stehen im direkten Vergleich zu Premium-Diensten

    Eine Fallstudie über die Kundenbedürfnisse in einer luxuriösen Flughafenlounge in Hongkong hat gezeigt, dass Inhalte nach wie vor Kunden ansprechen, die Zugang zu unbegrenzten Snacks, Yogakursen und vielen weiteren Vorteilen haben könnten. Auch wenn ihre treuen Kunden extravagante Vorteile erhalten, wollen sie mehr. Ihnen den Zugang zu Inhalten zu ermöglichen, hat nicht nur einige ihrer Anforderungen erfüllt, sondern wurde auch zu einem weiteren Kundenkontaktpunkt für das Unternehmen. Auch wenn die Vorteile des Content-Vertriebs von Fall zu Fall unterschiedlich ausfallen, so ist doch klar, dass die meisten Unternehmen einen Weg finden können, eine Content-Strategie zu nutzen, wenn Inhalte selbst für erstklassige Kunden attraktiv sind.



       

    Wir schaffen mit Ihrer Content-Strategie mehr Fachwissen und Aufmerksamkeit

    Content Vermarktung ist ein langfristiger Prozess. Aber wenn es richtig gemacht wird, bringt es die gleichen Vorteile wie herkömmliche Werbeformen und eine bessere Kapitalrendite. Letzteres wird oft unterschätzt. Es unterstützt nicht nur Ihre Bemühungen zur Suchmaschinenoptimierung, indem es Ihr Unternehmen bekannt macht, sondern Ihre Inhalte verdeutlichen auch Ihr Fachwissen und bauen das Image Ihrer Marke auf. Als Agentur für Content Strategie unterstützen wir Sie dabei gern!

    In einer Zeit, in der das Engagement von entscheidender Bedeutung ist (man denke nur an die Zeit, die Menschen in den “unendlichen” Feeds der sozialen Medien verbringen), sind Inhalte auch ein Instrument, das Ihnen hilft, Ihre bestehenden Kunden und Interessenten zu pflegen.

     



       

    Was bedeutet das für einen inhaltsorientierten Ansatz bei der Erstellung von Websites?

    In erster Linie erzählt für uns als Agentur immer der Inhalt Ihre Geschichte. Er ist das entscheidende Element Ihrer Website, das durch die visuelle Ebene, die auf Ihre Geschichte zugeschnitten ist, noch verstärkt wird. Daher ist es eine große Einschränkung, ein statisches Design zu entwerfen, bevor Sie Ihre Geschichte erzählen. Zweitens ist der Inhalt Ihr wichtigstes Instrument für die Gestaltung der Customer Journey. Call-to-Action-Schaltflächen ziehen die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher auf sich, aber wenn die Beschriftungen und die Geschichte um sie herum nicht überzeugend sind, fällt selbst das beste Design flach. Wenn der von Ihnen entworfene Container zu groß oder nicht groß genug für Ihren Inhalt ist, haben Sie nur zwei Möglichkeiten: Sie müssen einen Kompromiss eingehen. Entweder Sie kehren zur Designphase zurück und erhöhen die Kosten des Projekts exponentiell, oder Sie kehren zur Inhaltserstellung zurück, mit geringeren Anfangskosten, aber mit einem enormen Kompromiss in Form einer schlecht optimierten Geschichte.

    strategie und content agentur
    Was machen wir als Strategie- und Content Agentur konkret? Wir unterstützen Unternehmen, Verbände und NGO bei ihrem Weg zu professionellen Inhalten. Sprechen auch Sie uns an!

     

     
       

    Was macht ein Content Stratege konkret?

    Ein Content-Stratege ist ein Werbespezialist, dessen Aufgabe in einer Agentur es ist, eine Content-Strategie zu entwickeln, zu etablieren und zu überwachen, um die Anforderungen der Unternehmensziele und der Zielgruppen zu erfüllen. Bevor ein Content-Stratege jedoch mit der Planung und Platzierung von Inhalten beginnt, verfolgt er einen umfassenderen Ansatz, indem er zunächst die Geschäftsziele und Kundenwünsche durch Recherchen, Interviews und Analysen versteht. Da die Bedeutung des Content-Vertriebs weiter zunimmt, verlassen sich Unternehmen und Agenturen immer mehr auf diese Spezialisten, was diesen Beruf zu einem der am schnellsten wachsenden Berufe in der heutigen Werbewelt und zu einer wesentlichen Rolle bei der Entwicklung von digitalen Inhaltsstrategien macht. Auch wenn diese Rolle von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich ist, umfassen die spezifischen Aufgaben häufig einige oder alle der folgenden Punkte.

      • Unsere Teams führen erste Recherchen und Analysen durch

        Der Content-Stratege tritt einen Schritt zurück, um sich einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl von Faktoren zu verschaffen, darunter nachfolgende Punkte. Und: Darüber hinaus führt der Stratege Recherchen zum Kundenverhalten und zu aktuellen Trends durch:

        • Geschäftsziele
        • Markenrichtlinien
        • Frühere Leistungen
      • Wir treffen uns mit Ihren Stakeholdern

        Vor der Entwicklung einer Inhaltsstrategie trifft sich der Stratege mit den Interessengruppen. Diese Stakeholder befinden sich in der Regel auf der Ebene der Geschäftsleitung und sind in der Lage, die erforderlichen Erkenntnisse zu liefern, bevor sie sich an die Arbeit machen. Während dieser Treffen können der Stratege und die Interessenvertreter Erfolgsmetriken, Projektziele und spezifische Ziele für den Inhalt festlegen.  Auch die wichtigsten Leistungsindikatoren (Key Performance Indicators, KPIs) können angesprochen und diskutiert werden. Der Content-Stratege wird die Stakeholder während des gesamten Prozesses auf dem Laufenden halten, um sie über den Fortschritt und den Erfolg der entwickelten Content-Strategie auf dem Laufenden zu halten.

      • Unsere Berater identifizieren Ihre Zielgruppen

        Der Stratege identifiziert und sammelt Daten über die Zielgruppen, was Interviews, Fragebögen oder Umfragen beinhalten kann. Je nach den Ergebnissen werden Buyer Personas erstellt oder überarbeitet, und die einzelnen Phasen der Buyer’s Journey werden berücksichtigt.

      • Die Agentur baut zuverlässiges Wissen über die Konkurrenz auf

        Eine Studie über die Konkurrenz und darüber, was online bereits erfolgreich ist, kann wertvolle Informationen für die Entwicklung einer Content-Strategie liefern. Sie können also erwarten, dass ein Stratege eine gründliche Wettbewerbsanalyse durchführt.

      • Durchführen eines Content-Audits durch unsere Projektleiter

        Zu einem frühen Zeitpunkt erfolgt eine Überprüfung und Analyse aller Inhalte der bisherigen Werbebemühungen des Unternehmens. Bei diesem Content-Audit werden die vorhandenen Inhalte durch die Agentur analysiert und festgestellt, was effektiv funktioniert, was überarbeitet und was entfernt werden muss.

      • Unsere Experten führen erste Lückenanalyse durch

        Eine Lückenanalyse ist wichtig, um herauszufinden, was in Ihren vorhandenen Inhalten fehlt. Auf der Grundlage der Ergebnisse kann der Stratege eine Inhaltsmatrix erstellen, die als Rahmen für die weitere Vorgehensweise dient. Die Analyse wird dann Fragen beantworten wie:

        • Erfüllen Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden in jeder Phase der Buyer’s Journey?
        • Sind Ihre Inhalte nur für bestehende Kunden geschrieben, oder enthalten sie auch überzeugende Inhalte, um neue Zielgruppen und potenzielle Kunden zu erreichen?
      • Maßnahmen zur Markenführung durch uns als Dienstleister einführen

        Ein konsistentes Branding ist unerlässlich, insbesondere für Ihre Inhalte über mehrere Kanäle hinweg. Ein Content-Stratege wird Content-Governance-Richtlinien aufstellen, die von allen Mitarbeitern zu befolgen sind, mit dem letztendlichen Ziel, die Konsistenz der Markensprache und des Tons in allen Inhalten sicherzustellen. Dazu gehören aus Sicht unserer Agentur höchstwahrscheinlich:

        • Inhaltsstandards
        • Markenrichtlinien
        • Redaktions- und Stilrichtlinien
        • Redaktionskalender
      • Kompetenz der Agentur: SEO-Strategie-Leitlinien entwickeln

        SEO ist für jede Content-Strategie unerlässlich. Der Stratege erstellt SEO-Strategierichtlinien zur Optimierung aller Online-Inhalte, einschließlich Keyword-Recherche, Erstellung von Metadaten und bei Bedarf auch lokale SEO-Maßnahmen.

      • Inhaltsarten empfehlen als Leistung unserer Consultants

        Eine Agentur kann auf der Grundlage von Untersuchungen und Analysen des Kundenverhaltens und erfolgreicher Inhaltstrends Inhaltsarten empfehlen, die für Ihr Zielpublikum wertvoll sind. Ziel ist es, Ihr Online-Publikum stärker einzubinden, z. B. durch die Einbeziehung von Blogbeiträgen, Videos, Infografiken und interaktiven Inhalten.

      • Werbekanäle und Plattformen auswählen

        Neben der Bedeutung Ihrer Inhalte ist auch die Platzierung dieser Inhalte für eine maximale Wirkung wichtig. Der Content-Stratege recherchiert Werbekanäle und -plattformen und wählt diejenigen aus, die den größten Nutzen für die Bereitstellung der Inhalte bieten.

    • Monitoring nach Strategieentwicklung durch die Strategic Agency

      Selbst nachdem die Agentur eine Content-Strategie erstellt und umgesetzt hat, ist die Arbeit des Dienstleisters noch nicht beendet. Zu unseren Aufgaben nach der Strategieentwicklung können gehören:

      • Kontinuierliche Überwachung von Analysen (einschließlich Content-Traffic und Engagement, Leads und Konversionen)
      • Verfolgung des ROI von Inhalten
      • Sicherstellen, dass die Content-Strategie weiterhin den Unternehmenszielen entspricht
      • Suche nach Möglichkeiten zur Verbesserung der Bereitstellung von Inhalten und ihrer Förderung
      • Erkennen, was funktioniert und was überarbeitet werden muss
    strategischer berater fuer-content
    Als strategischer Berater für Content stehen wir Ihnen als Agentur und Dienstleister jederzeit zur Verfügung! Sprechen Sie uns jederzeit an!

     

     
       

    Warum brauchen Sie einen Berater für redaktionelle Inhalte wirklich?

    Eine gut geplante und wirksame Content-Strategie kann den Unterschied ausmachen, wie erfolgreich Sie online sind, wenn es darum geht, mehr Kunden zu erreichen und die Konversionsraten zu steigern. Kein Wunder also, dass die Entwicklung einer solchen Strategie für Unternehmen heute von größter Bedeutung ist. Sie wollen diese Strategie mit uns als Agentur richtig umsetzen und pflegen, um möglichst positive Ergebnisse zu erzielen. Zu diesem Zweck ist ein Content-Stratege eine wertvolle Ergänzung Ihres Teams, und zwar nicht nur in der Erstellungsphase, sondern auch als ständiger Ansprechpartner, der sicherstellt, dass Sie alles tun, um Ihre Zielgruppen zu erreichen und deren Bedürfnisse langfristig zu erfüllen.


       

    Was sind die Fähigkeiten und Eigenschaften einer guten Content-Strategie-Agentur?

    Auch wenn die Hintergründe von Strategie-Beratern unterschiedlich sein können, gibt es gemeinsame Fähigkeiten und Eigenschaften, nach denen man Ausschau halten sollte. So muss ein Content-Stratege zum Beispiel ein Denker auf hohem Niveau sein, der das große Ganze im Blick hat und weiß, wie er für eine höhere Effektivität eine Aufteilung vornehmen kann. Außerdem muss er auf verschiedenen Ebenen effektiv kommunizieren können, auch mit der Geschäftsleitung und den einzelnen Werbeteams. Darüber hinaus muss ein guter Berater über die folgenden Eigenschaften verfügen. Dies ist zwar keine vollständige Liste der Eigenschaften und Fähigkeiten eines guten Dienstleisters, aber sie kann Ihnen eine Vorstellung davon vermitteln, was Sie bei Ihrer eigenen Suche erwarten und wonach Sie gemeinsam mit uns als Strategie-Agentur suchen sollten.

    • Problemlösungsfähigkeiten
    • Analytische und forschende Fähigkeiten
    • Kenntnisse von SEO-Strategien und bewährten Verfahren
    • Vertrautheit und Sicherheit im Umgang mit Technologie und Webanalyse
    • Außergewöhnliche Schreibfähigkeiten
    • Erfahrung im Projektmanagement, einschließlich Budgetüberwachung
    • Kenntnisse der besten Verfahren zur Präsentation und Bereitstellung von Inhalten

     
       

    Content-Strategen einer Agentur sind ein wertvoller Gewinn für Unternehmen

    Wenn es um den Erfolg Ihres Unternehmens geht, spielen Inhalte heute eine äußerst wichtige Rolle. Um sicherzustellen, dass diese Inhalte Ihnen den größtmöglichen Nutzen bringen, benötigen Sie eine Content-Management-Strategie, die speziell auf Ihre Bedürfnisse und die Ihrer Zielgruppen zugeschnitten ist. Dies erreichen Sie am besten durch die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Content-Strategen, der die Strategie recherchieren, analysieren, planen, umsetzen und überwachen kann und die Beteiligten über die Fortschritte auf dem Laufenden hält. Ein guter Content-Stratege kann auch sicherstellen, dass die Stimme und der Ton Ihrer Marke über alle Werbekanäle hinweg konsistent bleiben.

    Experte fuer strategie und content
    Die 4iMEDIA GmbH steht Ihnen als Experte für Strategie und Content zur Verfügung! Per Telefon 0341-870984-0 oder per Mail kontakt@4iMEDIA.com können Sie uns jederzeit erreichen”

     

     
       

    Wie erstelle ich überhaupt eine Content Strategie?

    Eine solide Inhaltsstrategie ist ein perfekter Weg, um einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Es gibt so viele Inhalte, die blindlings und ohne Ziel erstellt werden, und dieser Ansatz ist nicht erfolgversprechend. Wenn Sie sich zum Beispiel auf Blog-Inhalte verlassen, die einfach nur “in der Luft hängen”, werden Sie keine Inhalte erstellen, die die gewünschten Ergebnisse bringen. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Vermarkter, die keine Wirkung ihrer Content-Bemühungen sehen, aufgeben und keine Ressourcen mehr bereitstellen. Inhalte können jedoch für Ihr Unternehmen viel Geld bedeuten.

    Tatsächlich zeigen uns als Agentur die Statistiken, dass 72 % der Vermarkter sagen, dass Content die Anzahl der Leads, die sie generieren, erhöht hat. Wenn Sie eine solide Content-Strategie entwickeln, sollten Sie verschiedene Arten von Inhalten erstellen, die die Nutzer auf der richtigen Stufe des Verkaufstrichters abholen. Von der Erstellung von Top-of-the-Funnel-Inhalten bis hin zu End-of-the-Funnel-Inhalten werden Sie feststellen, dass bestimmte Arten von Inhalten potenzielle Kunden erzeugen, die Sie durch den Verkaufstrichter führen können.

     
       

    Erklärung: Was ist eine Inhaltsstrategie?

    Dabei beginnt auch für uns als Dienstleister und Agentur alles mit der Frage: Welche Content Ansätze gibt es eigentlich? Ein inhaltsorientierter Ansatz ist einer der wichtigsten Aspekte unseres datengesteuerten Website-Erstellungsprozesses. Dieser Ansatz entstand im Zusammenhang mit der Veränderung der Anforderungen der Internetnutzer. Das Web hat sich schnell von einer Neuheit zu einer Notwendigkeit entwickelt, und hier ist, wie Ihr Unternehmen – auch das stationäre – sich an die moderne Ära anpassen sollte. Bei der Ausarbeitung einer Content-Strategie müssen Sie den Unterschied zwischen Strategie und Taktik verstehen. Stellen Sie sich das folgendermaßen vor:

    Ziele: Was Sie erreichen wollen
    Strategie: Ihr Plan, um dieses Ziel zu erreichen
    Taktik: Wie Sie diesen Plan ausführen werden

    Wenn Sie Ihre Ziele nicht festgelegt haben, werden Sie sich schwer tun, eine Strategievorlage zu erstellen. Und wenn Sie keinen Plan erstellen, wie können Sie dann herausfinden, was Sie tun müssen, um ihn auszuführen? Sie müssen wissen, wo Sie jetzt stehen, wo Sie hinwollen und wie Sie dorthin gelangen werden. Als Agentur für Content Strategie unterstützen wie Sie dabei gern!

    “Wenn du nicht weißt, wohin du gehst, darfst du dich nicht darüber beschweren, wo du ankommst.”

    Übertragen auf den Content-Vertrieb bedeutet dies, dass eine Content-Strategie-Vorlage Ihnen dabei hilft, herauszufinden, welche Inhalte Sie erstellen müssen, und zu begründen, warum Sie diese erstellen.

     
     




    Warum Sie eine Content-Strategie mit einer Agentur entwickeln müssen

    Sie müssen sich die Zeit nehmen, eine Content-Strategie zu planen, sie regelmäßig überprüfen und bei Bedarf ändern, und Sie müssen wissen, wie Ihre Content-Strategie die Ziele Ihres Unternehmens erreichen soll. Eine gut ausgearbeitete Content-Strategie hilft Ihnen dabei:

    • Planung eines Inhaltskalenders auf der Grundlage der von Ihnen ermittelten Möglichkeiten.
    • Behalten Sie im Auge, was Ihre Konkurrenten tun, damit Sie herausfinden können, wie Sie es besser machen können.
    • sich auf die konsistente Erstellung von Inhalten zu konzentrieren, die mit Ihren Zielen übereinstimmen.
    • Nutzen Sie die richtigen Formate und Verbreitungskanäle, um Ihre Inhalte vor Ihrem Publikum zu platzieren.
    • Sie müssen genau wissen, wer dieses Publikum ist und welche Inhalte es konsumieren möchte.

    Content Vertrieb als Taktik ist nicht nur ein eigenes Silo. Richtig gemacht, kann eine gute Content-Strategie-Vorlage Ihnen dabei helfen. (Wenn Sie online erfolgreich sein wollen, können Sie die Macht des Content Vertriebs nicht ignorieren):

    • Höhere Platzierungen in den SERPs für Ihre Ziel-Keywords und ein beständiges Wachstum des organischen Suchverkehrs.
    • das Engagement über Ihre Social-Media-Kanäle zu steigern und in Ihre Social-Media-Strategie zu integrieren.
    • Sie als Experten und Vordenker in Ihrer Branche zu positionieren.
    • Verwandeln Sie die Besucher Ihrer Website in Käufer.

     
       

    Experten wissen: Warum braucht man inhaltliche Überlegungen?

    Die Planung und Erstellung von Inhalten für Websites ist eine Herausforderung. Sie müssen für das Unternehmen und seine Kunden nützlich sein, in einer authentischen Sprache und einem authentischen Ton verfasst werden, und oft sind viele Menschen mit individuellen Plänen und Prioritäten beteiligt. Hinzu kommen Überlegungen zu Barrierefreiheit, strukturierten Inhalten, Lokalisierung, Personalisierung, Migration, Governance (und vielem mehr), und man kann sich leicht in einem Kaninchenbau aus verpassten Fristen, verzögerten Inhalten und außer Kontrolle geratenen Budgets wiederfinden. Mit einer Content-Strategie für Website-Projekte zum Beispiel aus unserer Agentur lassen sich Inhalte besser planen, produzieren und veröffentlichen. Wir müssen die Inhalte von Anfang an ganz oben auf die Tagesordnung setzen und schon früh im Projekt Fragen stellen, um sicherzustellen, dass man nicht in die Phase kommt, in der man die Website erstellt und feststellt, dass es keine Inhalte gibt. Wenn Inhalte nicht von vornherein als Teil der Strategie für ein Website-Projekt geplant werden, führt dies häufig zu:

    • Inhalte werden verspätet bereitgestellt, was zu Verzögerungen führt, oder, noch schlimmer, sie werden gar nicht bereitgestellt, so dass das Projekt in der Schwebe bleibt.
    • Änderungen am Design sind erforderlich, um die Inhalte unterzubringen.
    • Inhalte müssen bearbeitet und geändert werden, um sie an das Design anzupassen.

    Insbesondere bei Inhalts- und Website-Projekten gibt es viele Probleme. Einige der häufigsten Probleme unserer Kunden sind:

    • Sie hatten nicht die richtigen Leute, um den Inhalt zu schreiben
    • Sie hatten nicht die richtigen Prozesse oder Tools, um die Inhalte zu liefern
    • Verwirrung darüber, welche Inhalte erforderlich sind
    • Überfordert mit dem Umfang der Inhaltserstellung
    • Inhalte verzögern den Start einer neuen Website
    • Schlechte Qualität der Inhalte wird durchgesetzt
    • Budgets explodieren, weil das Projekt sich hinzieht
    • Das allgemeine Benutzererlebnis leidet

    Bei der Planung und Umsetzung einer Inhaltsstrategie sind durch unsere Mitarbeiter und Teams einige wichtige Schritte und Überlegungen anzustellen. Bei der Content-Strategie geht es um Menschen und Prozesse, und deshalb müssen Sie sicherstellen, dass Sie über diese Voraussetzungen verfügen, bevor Sie mit dem Projekt beginnen. Schauen wir uns aus dem Blickwinkel einer erfahrenen Agentur einige der Kernelemente einer Inhaltsstrategie genauer an.

     
       

    Unterschätzen Sie nicht die Zeit, für die Produktion von Inhalten!

    Mit den richtigen Mitarbeitern und dem richtigen Arbeitsablauf sind Sie für die erfolgreiche Produktion von Inhalten bestens gerüstet! Um Ihr Projekt erfolgreich zu planen, ist es wichtig zu wissen, wie viel Zeit für die Produktion von Inhalten benötigt wird. Tatsächlich wird der Zeitaufwand für die Produktion von Inhalten oft unterschätzt, insbesondere wenn es sich um einen komplexen Überprüfungs- und Genehmigungsprozess handelt und viele Interessengruppen beteiligt sind. Ein typischer Arbeitsablauf bei der Erstellung von Inhalten für ein Website-Projekt sieht wie folgt aus:

    • Brief/Seitentabelle
    • Recherche
    • Schreiben
    • Benutzertest und Iteration
    • Überprüfen
    • Überarbeiten
    • Hochladen ins CMS
    • Überprüfung in HTML
    • veröffentlichen
    • Verwalten/Pflegen

    Dies ist “typisch” und kann von Projekt zu Projekt und von Team zu Team variieren, aber die wichtigsten Phasen sind enthalten. Während unserer Workshops und Schulungen zur Inhaltsstrategie bitten wir die Teilnehmer in einer Übung zu schätzen, wie lange es dauern würde, eine Webseite mit 750 Wörtern durch diesen Workflow zu bringen. Sie können dies auch in unserem kostenlosen Leitfaden zur Inhaltsstrategie für Website-Projekte nachlesen. Nach Dutzenden von Kursen mit Tausenden von Teilnehmern liegt die durchschnittliche Zeit bei 12 Stunden. Wenn man das auf Dutzende von Seiten (und oft weit mehr) hochrechnet und andere Inhaltstypen und Assets hinzufügt, kommt man auf eine Menge Zeit, die man braucht, um seine Inhalte fertigzustellen. Das kann einschüchternd und demotivierend sein, aber mit dem richtigen Team und dem richtigen Arbeitsablauf sowie durch frühzeitiges Stellen der richtigen Fragen zum Inhalt schaffen Sie eine solide Grundlage für den Start Ihres Website-Projekts.

     
       

    Wir wissen: So setzen Sie inhaltliche Prioritäten!

    Manchmal ist es einfach nicht möglich, alles bis zum Start fertig zu stellen. Das kennen wir als Full-Service-Agentur nur zu gut! Das kann an den (fehlenden) Ressourcen liegen oder an den Fristen, die von Kunden oder Stakeholdern gesetzt werden. Um die Dynamik aufrechtzuerhalten, können Sie mit Ihrem Content-Team zusammenarbeiten:

    • Erstellen Sie einen nach klaren Prioritäten geordneten, einheitlichen Rückstand an Inhalten für das Projekt
    • Identifizierung von Inhalten, die archiviert / nicht neu geschrieben werden können (bestehende Websites)
    • einen gemeinsamen Konsens darüber herzustellen, was am wichtigsten zu bearbeiten ist

    In diesen Fällen sollten Sie die Inhalte nach Prioritäten ordnen, so dass Sie mit den wichtigsten Informationen live gehen und dann in Iterationen und nachfolgenden Phasen zusätzliche Inhalte einführen. Es ist besser, realistisch einzuschätzen, was bis zu einem bestimmten Termin machbar ist, um Inhalte zu produzieren, die die Ziele Ihrer Website unterstützen.

    Contentstrategie Agentur
    Nehmen zu uns Kontakt auf! Wir beraten Sie als erfahrene Contentstrategie Agentur gern! Kontakte sind 0341-8709840 oder kontakt@4imedia.com

     

     
       

    Was ist der Unterschied zwischen Strategie und Taktik?

    Die Verwechslung von Strategie und Taktik ist auch für Experten ein gefährlicher Fehler. Mit Sicherheit haben Sie diese beiden Begriffe im Laufe der Jahre in verschiedenen geschäftlichen Zusammenhängen schon einmal gehört. Unternehmen, die ihre Taktik mit ihrer Strategie verwechseln, sind bestenfalls zu mittelmäßigem, vorübergehendem Erfolg verdammt. Unternehmen, die strategische Pläne ohne Rücksicht auf ihre Taktik entwickeln, scheitern bei deren Umsetzung.

      • Was ist Strategie?

        Eine Strategie ist eine Reihe von kohärenten Entscheidungen, die Sie zu einem bestimmten Ziel führen. Sie ist der übergreifende Ansatz, den Sie verfolgen, um die von Ihnen gewählten Ziele zu erreichen. Eine Strategie ist in der Regel recht anspruchsvoll. Ein strategischer Plan ist daher ein Dokument, das den von Ihnen gewählten Ansatz auf hoher Ebene umreißt. Im Wesentlichen erklärt ein strategischer Plan, wie eine langfristige Vision oder Mission für das Unternehmen erreicht werden soll. Im Wesentlichen gibt es nur 3 Strategien, die ein Unternehmen, ein Verband oder eine NGO anwenden kann, um erfolgreich zu sein:

        • Kostenführerschaft: Das Anbieten der preisgünstigsten Produkte auf einem bestimmten Markt.
        • Differenzierung: Schaffung einzigartig begehrenswerter Produkte und Dienstleistungen.
        • Fokussierung: Angebot einer spezialisierten Dienstleistung in einem Nischenmarkt.
      • Was sind Taktiken?

        Unter Taktik versteht man die spezifischen Maßnahmen, die Sie ergreifen, um Ihre kurz- oder langfristigen Ziele zu erreichen. Sie werden höchstwahrscheinlich von Ihren strategischen Zielen und Ihrem Ansatz beeinflusst, aber sie sind viel spezifischer. Taktiken sind für uns als Agentur keine Ergebnisse und auch keine Maßstäbe für den Erfolg. Beachten Sie, dass in unserer Definition von Strategie die spezifischen Maßnahmen zur Erreichung Ihrer Unternehmensziele nicht erwähnt werden. Hier kommt die Taktik ins Spiel.

      • Unterschied zwischen Strategie und Taktik

        Kurz gesagt, der Unterschied zwischen Strategie und Taktik lässt sich wie folgt zusammenfassen: “Die Strategie bestimmt, wohin Sie gehen wollen”, und “die Taktik bestimmt, wie Sie dorthin gelangen werden”. Die Strategie ist erforderlich, um die Richtung und das Ziel der Organisation festzulegen, und die Taktik ist erforderlich, um die konkreten Maßnahmen zu definieren, die Sie ergreifen werden, um Ihr Ziel zu erreichen. Es liegt auf der Hand, dass sich Strategie und Taktik gegenseitig ergänzen. Tatsächlich kann kein Unternehmen, Verband oder NGO erfolgreich sein, wenn es weder eine Geschäftsstrategie noch eine taktische Planung hat. Lassen Sie sich von unseren Strategie-Experten der Agentur beraten!

      • Strategie messen

        Bei der Strategie dreht sich alles um die Differenzierung. Es ist eine solide Strategie, und das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, als Innovator auf seinem Markt anerkannt zu werden. Unterstützt wird dieses Ziel durch eine Reihe von Taktiken. Aber können wir die strategische Umsetzung als erfolgreich betrachten, solange wir diese Taktiken ausführen? Die Antwort lautet nein. Die Taktiken sind die beste Einschätzung, welche kurzfristigen Maßnahmen, wenn sie ausgeführt werden, dem Unternehmen helfen werden, seine strategischen Ziele zu erreichen. Aber die Taktik selbst ist kein Maßstab für den Erfolg der Strategie. Wenn wir uns unser Strategiemodell noch einmal ansehen, werden Sie sehen, dass wir dies durch das Hinzufügen von KPIs unter den Zielen und neben den Taktiken darstellen. In unserem Beispiel müssten wir also neben unseren Taktiken einige messbare Ziele in den Mix einfügen, wie z. B:

        • Erwähnung in mindestens 10 Nachrichtenartikeln, die sich mit Verkehrsinnovationen befassen.
        • Erreichen einer Konversionsrate von 5 % bei Facebook-Anzeigen.
        • Erreichen von 10.000 monatlichen Besuchern für neue Blogbeiträge.

        Die KPIs stehen direkt unter dem Ziel und sind ein wichtiger Bestandteil Ihres Aktionsplans. Obwohl sie sich nicht direkt auf eine der Taktiken beziehen, werden sie verwendet, um deren Erfolg und Fortschritt zu messen. Wenn Sie Ihre Taktiken sorgfältig auswählen, relevante KPIs schreiben und Ihre Zielvorgaben erreichen, werden Sie Ihr Ziel erreichen.

      • Taktiken messen

        Um den Erfolg Ihrer Taktiken zu messen, müssen Sie messen, ob Sie Ihre Ziel-KPIs innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens oder einer bestimmten Zeitspanne erreicht haben. Ihre Taktik muss sich also auf Ihre KPIs auswirken. Wenn Ihre KPIs nicht durch Ihre Taktiken beeinflusst werden, haben Sie entweder nutzlose Taktiken oder unwirksame KPIs. Wenn eine Ihrer Taktiken beispielsweise darin besteht, Ihre Suchmaschinenoptimierung durch Content-Initiativen zu verbessern, können Sie Ihren Erfolg daran messen, für wie viele Schlüsselwörter Sie auf der ersten Seite der SERPs ranken können. Wenn Sie einen Social-Media-Plan durchführen wollen, um Ihre Ziele zu erreichen, sollten Sie Ihre Engagement-Raten im Laufe der Zeit überwachen. Die Messung der Fortschritte Ihrer Taktik ist weit weniger wichtig als die Messung des Erfolgs Ihrer Strategie. Es ist auch viel einfacher, da die Messung von Taktiken in der Regel den Überprüfungen nach der Implementierung ähnelt, die Projektmanager am Ende ihrer Projekte durchführen. Das heißt, dass wir als Agentur den Erfolg der Taktik immer daran messen, wie schnell sie umgesetzt wurde, wie hoch die Kosten sind und ob sie im Einklang mit dem ursprünglichen Umfang geliefert wurde oder nicht.

    • Strategie vs. Taktik: das Urteil

      Strategie ist ein Oberbegriff, der sich aus mehreren Teilen zusammensetzt, von denen einer die Taktik ist. Die Strategie bestimmt das Ziel, und die Taktik ist das Fahrzeug, das Sie dorthin bringt. Die Messung der Fortschritte auf dem Weg zum Ziel ist viel wichtiger als die Messung der Effizienz Ihres Fahrzeugs. Ihr Fahrzeug kann Sie zwar schnell voranbringen, aber nirgendwo hinführen. Um die richtige Richtung einzuschlagen, sollten Sie diese Vorlage für die strategische Planung verwenden und sicherstellen, dass Sie einen klaren und verständlichen Plan haben. Als Full-Service-Agentur wissen wir: Selbst die beste Strategie ist nichts wert, wenn sie nicht umgesetzt wird!

     

    Woher kommt der Begriff Strategie, aus dem Militär?

    Wenn wir als Full-Service-Dienstleister und Berater über Strategie sprechen, lohnt es sich, die Ursprünge des Wortes Strategie und einige seiner Varianten zu verstehen. Im Laufe der Jahre hat sich unsere Bedeutung und Interpretation von Strategie aus diesen ursprünglichen Quellen entwickelt. Die Ursprünge des Wortes Strategie und seine Verwendung gehen auf die alten Griechen zurück. Sie verwendeten es in drei Zusammenhängen:

    1. stratēgós, “ein General, der Anführer oder Befehlshaber einer Armee”.
    2. stratēgéō, “ein General sein, ein Heer befehligen”
    3. stratḗgēma, “die Handlung eines Generals, ein Stück Generalität”.
      • Die Idee der Strategie ist nicht nur griechisch

        Bitte gehen Sie nicht davon aus, dass, nur weil unser Wort aus dem Altgriechischen stammt, auch die Idee der Strategie aus dem Altgriechischen kommt. Die Idee gab es schon bei den Römern und den alten Chinesen. Ich vermute, dass auch die alten Ägypter das Konzept kannten. Es hat die Militärgeschichte durchlaufen, und ein Großteil unseres Denkens über Strategie stammt aus dem militärischen Kontext

      • Lassen Sie uns “strategisch” sein und “strategisch” sprechen

        Das Wort Strategie ist ein Substantiv. Es ist die Bezeichnung für eine Klasse von Dingen, Gegenständen oder Konzepten oder für eine Klasse von Dingen oder Konzepten. Wir können uns auf eine Strategie oder die Strategie (eine bestimmte Strategie) beziehen. Mit dem Wort Strategie sind zwei eng verwandte Wörter verbunden: Strategisch und strategisch. Wie werden die Wörter strategisch und strategisch verwendet? Strategisch ist ein Adjektiv. Es wird an ein Substantiv angehängt, um es zu qualifizieren und besser zu beschreiben. z.B. Ich habe eine Katze. Ich habe eine blaue Katze. Blau ist in diesem Fall ein Adjektiv, das eine Eigenschaft der Katze beschreibt (blau sein). In ähnlicher Weise könnten wir ein Ziel haben.

      • Handlungen von Experten immer auf “strategische Weise” durchführen

        Daher sollte ein Ziel der betreuenden Agentur, das als strategisch bezeichnet wird, ein “strategisches Ziel”, in irgendeiner Weise mit der Strategie verbunden sein. (Die Welt der strategischen Ziele ist jedoch gefährlich – siehe strategische Ziele sind keine Strategie) Strategisch ist ein Adverb. Es modifiziert ein Verb. z.B. Ich renne. Ich renne schnell. (Schnell ist das Adverb). Wenn also strategisch mit einem Verb verbunden ist, bedeutet dies, dass eine Handlung auf “strategische Weise” ausgeführt wird. Zum Beispiel: Wählen. Strategisch wählen. oder Sich um einen Auftrag bewerben. Sich strategisch um einen Vertrag bewerben. Die beiden letztgenannten Sätze deuten darauf hin, dass die Wahl oder das Bieten auf eine bestimmte Art und Weise erfolgt, die einer bestehenden Strategie entspricht.

    • Einfach erklärt: Was ist ein “Strategem”?

      Stratagem ist auch für uns als Agentur immer wieder eine interessante Abwandlung des Wortes Strategie mit demselben Ursprung. Ein Strategem ist ein Täuschungsmanöver. Während des Zweiten Weltkriegs versuchten die Alliierten zum Beispiel, die Deutschen davon zu überzeugen, dass die Invasion in Nordeuropa in Calais und nicht in der Normandie stattfinden würde. Sie setzten verschiedene Methoden ein, um die Deutschen davon zu überzeugen, dass die Invasion tatsächlich dort stattfinden sollte. Sie waren so erfolgreich, dass die deutschen Reserven auch nach der Landung der Alliierten an den Stränden der Normandie zurückgehalten wurden. Die Strategie hatte funktioniert, die Deutschen waren getäuscht worden, man hatte etwas Zeit gewonnen und die Landung in der Normandie war schließlich erfolgreich. Natürlich beinhalten nicht alle Strategien eine Täuschung.

     

    Was ist eine “digitale” Content Strategie?

    Digitale Inhalte sind Feuer. Eine Strategie für digitale Inhalte ist Benzin.  Um eine erfolgreiche digitale Content Strategie zu entwickeln, ist es unerlässlich, sich mit digitalen Inhalten zu befassen, d. h. mit allen Medien, die online konsumiert oder verwendet werden, einschließlich Texten und Bildern. Ein gründliches Verständnis der verschiedenen Arten von digitalen Inhalten und der Art und Weise, wie sie Ihr Zielpublikum erreichen können, kann eine gut abgerundete digitale Werbestrategie für das Unternehmenswachstum schaffen.

      • Agentur erklärt: Was sind digitale Inhalte?

        Digitale Inhalte sind jede Form von Daten, auf die mit einem beliebigen elektronischen Gerät zugegriffen werden kann. Dabei kann es sich um Fotos, Filme, Softwareprogramme, E-Books, Videos, Blogbeiträge und sogar Musikdateien handeln. Digitale Inhalte können in Form von Medien-Downloads von Websites angeboten werden, auf denen die Nutzer für den Zugang zu bestimmten Informationen bezahlen. Alle schriftlichen Inhalte wie Blogs, Beiträge in sozialen Medien und Produktbeschreibungen auf E-Commerce-Websites auch aus unserer Redaktion gehören zu den digitalen Inhalten.

      • Die Macht der Erstellung digitaler Inhalte

        Heutzutage sind digitale Inhalte eines der mächtigsten Werkzeuge in der Welt der Online-Werbung. Das wissen wir als Agentur, Berater und Partner vieler Unternehmen nur zu genau. Sie können Beziehungen aufbauen, Verbindungen schaffen und wichtige Botschaften mit neuen Zielgruppen teilen. Dies ist entscheidend für den Aufbau von Fachwissen, das Gewinnen von Vertrauen und das Überzeugen des Publikums mit Daten, Argumenten und/oder Logik. Wir als Dienstleister und Agentur sind in eine Zeit eingetreten, in der diejenigen, die die besten digitalen Inhalte erstellen, einen bedeutenden Vorteil bei der Kontaktaufnahme mit ihrem Publikum und beim Online-Erfolg erlangen.

    • Überblick: Das sind Arten von digitalen Inhalten unserer Full-Service-Agentur

        • Blog: Blogs generieren 65 % mehr Leads als andere Arten digitaler Inhalte. Ein Blog ist eine zeitlose Strategie, um Ihre Gedanken, Ideen und Erfahrungen mit Ihrem Publikum zu teilen. Es ist auch eine gute Möglichkeit, Ihre Schlüsselwörter einzubringen, Backlinks aufzubauen und Ihre SEO-Strategie zu stärken.
        • Soziale Medien: 54 % der Zielgruppe nutzen Social-Media-Plattformen, um sich über Dienstleistungen und Produkte zu informieren. Social Media Werbung erzeugt mit kreativen digitalen Inhalten und aktuellen Schlüsselwörtern eingehenden Verkehr und leitet verkaufsfähige Leads auf Ihre Website um.
        • Bilder: In den sozialen Medien werden Beiträge mit Bildern fünfmal häufiger geteilt als Beiträge ohne Bilder. Bilder machen Ihre Inhalte einprägsam. Außerdem werden sie in den Suchmaschinen hoch eingestuft. Zu den kreativen Bildtypen gehören Infografiken, Memes, Broschüren und Flugblätter.
    Als agile Strategie Agentur im Bereich Content beraten wir Unternehmen, Verbände und NGO. Wir unterstützen im Redaktionsalltag und kontrollieren gemeinsam Ziele und Ergebnisse.
    Als agile Strategie Agentur im Bereich Content beraten wir Unternehmen, Verbände und NGO. Wir unterstützen im Redaktionsalltag und kontrollieren gemeinsam Ziele und Ergebnisse.

     

     
       

    Darum führen agile Content-Ansätze zur Gewinnung neuer Kunden!

    Eine Strategie für digitale Inhalte ist ein Ansatz, der sich auf die Entwicklung und Verbreitung wertvoller Inhalte konzentriert, um das Zielpublikum anzuziehen und zu binden. Das Ziel einer Strategie für digitale Inhalte ist es, Ihr Unternehmen bei der Erreichung seiner Ziele zu unterstützen, sei es die Steigerung des Website-Traffics, die Generierung von Leads, die Schaffung von Glaubwürdigkeit oder der Aufbau von Markenbewusstsein.

    Der beste Weg, die Definition der Strategie für digitale Inhalte zu entdecken, ist aus Sicht unserer Agentur und jahrelanger Erfahrung als Berater, Partner und Dienstleister, ihre Auswirkungen auf die wichtigsten Leistungsindikatoren Ihres Unternehmens zu verstehen. Sie kann ein wirksames Mittel sein, um neue Kunden zu gewinnen und bestehende Kunden zu binden. Ihre Strategie für digitale Inhalte sollte Ihre Ziele, Ihr Zielpublikum und die Art der Inhalte, die Sie erstellen und verbreiten, umreißen. Sobald Sie über eine agile Strategie verfügen, können Sie mit der Erstellung digitaler Inhalte beginnen, die Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen.

    • Die Rolle digitaler Inhalte in einer Online-Werbestrategie besteht darin, Kunden anzuziehen und zu binden.
    • Mit einem ansprechenden Inhalt haben Sie bessere Chancen, ein höheres Maß an Kundenbeteiligung zu erreichen, z. B. durch Lesen, Teilen oder Online-Interaktion mit dem Unternehmen.
    • Die Arten digitaler Inhalte ändern sich ständig mit der technologischen Entwicklung und dem Aufkommen neuer Plattformen.
    • Die zunehmende Nutzung von Apps auf mobilen Geräten hat neue Möglichkeiten für das Suchmaschinenmarketing für Unternehmen eröffnet, die diese Veränderungen in ihrem Geschäftsmodell berücksichtigen.
    • Die Wahrscheinlichkeit, dass mobile Nutzer direkt über eine App auf Informationen zugreifen, ist größer als über einen Webbrowser.
    • Soziale Medien haben auch neue Methoden zur gemeinsamen Nutzung von Inhalten geschaffen, die Vermarkter verstehen müssen, um eine integrierte Strategie mit verschiedenen Arten von digitalen Inhalten zu entwickeln.

     
       

    Wie erstellt man eine Strategie für digitale Inhalte?

    Digitale Inhalte müssen an verschiedene Plattformen angepasst werden, um die Sichtbarkeit für ein möglichst breites Publikum zu gewährleisten. Die Entwicklung einer soliden digitalen Strategie beginnt mit der Bestimmung des Zwecks der digitalen Inhalte und der Nutzung der für Ihr Unternehmen geeigneten Multimedia-Ressourcen. Es ist wichtig, das Kundenverhalten zu verstehen. Hier sind einige wichtige Punkte zu beachten…

      • Experte: Bestimmen Sie zuerst Ihre Ziele!

        Planen Sie, welche Inhalte Sie bereitstellen wollen, und stellen Sie sicher, dass diese mit Ihrer Gesamtstrategie für digitale Inhalte übereinstimmen. Wenn Ihr Ziel beispielsweise darin besteht, den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens zu steigern, müssen Ihre digitalen Inhalte Aufklärungsmaterial enthalten, um die Zielgruppe anzusprechen und einen Bedarf für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu wecken. Wenn Ihr Unternehmensziel jedoch darin besteht, die Konversionsrate zu erhöhen, sollten sich Ihre Inhalte darauf konzentrieren, wie Ihr Angebot besser ist als das Ihrer Konkurrenten und lukrative Preispakete enthalten. Dies würde Ihrem Zielpublikum helfen, im Verkaufstrichter weiterzukommen.

      • Führen Sie gründliche und zuverlässige Recherchen durch

        Studieren Sie Ihr Publikum und die Websites der wichtigsten Wettbewerber, um eine umfassende Strategie für digitale Inhalte zu entwickeln. Branchenstandards, Markttrends und die Erwartungen des Publikums spielen eine wichtige Rolle bei der Gestaltung Ihrer Strategie für digitale Inhalte. Gern übernehmen wir dies als Agentur für Content Strategie auch für Sie!

      • Planen Sie die Steigerung der Besucherzahlen mit unseren Experten

        Machen Sie ein Brainstorming mit unseren Beratern und Experten über SEO-Strategien, die Verwendung von Schlüsselwörtern, Analysen und die Tonalität, um mehr Besucher auf Ihre Online-Seiten zu bringen. Eine effektive Strategie für digitale Inhalte wird dazu beitragen, Besucher in Leads und Leads in Kunden zu verwandeln.

      • Bestimmen Sie die Art der Inhalte mit uns gemeinsam

        Erstellen Sie mit unserer Redaktion je nach Bedarf Broschüren, Blogs, Newsletter oder Fallstudien und mischen Sie die verschiedenen Inhaltstypen. Wenn Sie beispielsweise mit einer überzeugenden Content-Strategie Geschäfte abschließen möchten, müssen Sie Fallstudien einbeziehen, damit Ihre Kunden Ihrem Unternehmen vertrauen und in Ihr Angebot investieren.

      • Erstellen Sie hochwertige Inhalte mit unserer Redaktion!

        Implementieren Sie Inhalte, die kreativ, gut geschrieben, präzise und informativ sind. Eine erfolgreiche Strategie für digitale Inhalte ist eine Strategie, die digitale Inhalte mit den Erwartungen der Nutzer in Einklang bringt. Mit anderen Worten: Ihre Inhalte sollten die Erwartungen der Endnutzer erfüllen und nahtlos in sie übergehen.

      • Veröffentlichen Sie Ihre Inhalte mit unseren Beratern

        Präsentieren Sie die Inhalte auf geeigneten digitalen Plattformen (Website, soziale Medien), um Ihr Publikum positiv zu beeinflussen. Schließlich hängt der Erfolg davon ab, zur richtigen Zeit am richtigen Ort präsent zu sein.

    • Inhalte überwachen und aktualisieren mit unserer Agentur

      Aktualisieren Sie alle Inhalte, die sich an den aktuellen Geschäfts- und Kundenbedürfnissen orientieren, denn sie sichern die Kundenbindung. Aktualisieren Sie Ihre Inhalte ständig, um Relevanz, Reichweite und Ergebnisse zu gewährleisten.

    agentur und beratung fuer stragegische inhalte
    Sprechen Sie ns an Als Agentur und Beratung für stragegische Inhalte

     

     
       

    Was kommt eigentlich zuerst: Die Planung oder das Ziel?

    Die meisten Unternehmensleiter oder Verantwortlichen in Vereinen, Verbänden und NGO sind sich nicht bewusst, dass die Strategie an erster Stelle stehen muss, um erfolgreich zu sein. Mit der Festlegung eines Ziels kann man messen, was man als Unternehmen erreichen will. Bei der Strategie geht es um Entscheidungen, Abwägungen und Definition des einzigartigen Werts, den Sie bestimmten Kunden in unserem Wettbewerbsumfeld bieten wollen. Strategie bedeutet für uns als beratende Agentur, eine starke Position auf dem Markt einzunehmen. Im Geschäftsleben geht es darum, sich zu konzentrieren und konzentriert zu bleiben.

    • Sie können sich so viele Ziele setzen, wie Sie wollen, aber wenn Sie nicht genau wissen, was Sie dem Kunden bieten und worauf sich Ihr Unternehmen konzentrieren muss, sind Ihre Ziele bedeutungslos. Die Strategie ist entscheidend. Sie können mit uns als Partner und zuverlässiger Dienstleister gemeinsam eine Entscheidung über Ihre engagiertesten und profitabelsten Kunden treffen und darüber, wie Sie ihnen das bieten, was sie wirklich wollen und brauchen. Wer sind Sie als Unternehmen? Wenn Sie das nicht messen und anstreben, werden Sie nur Zielen hinterherjagen, die nicht dazu dienen, die Rentabilität Ihres Unternehmens zu steigern und zu fördern. Wenn Sie nicht fokussiert sind, bauen Sie ein Unternehmen mit “schussbereiten Zielen” auf. Denken Sie daran: Je enger die Zielscheibe, desto größer die Chance.
    • Schaffen Sie keine Ziele ohne eine durch Experten erarbeitete zugrunde liegende Strategie, um sie zu steuern. Die Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen, von der ersten Reihe bis zum Führungsteam, müssen das “Warum” hinter diesen Zielen verstehen. Andernfalls verstehen sie den Kontext nicht, in dem die Ziele stehen, und können nicht unabhängig arbeiten, um diese Ziele zu erreichen. Sie werden unkonzentriert und unausgeglichen sein und nicht in der Lage, aus dem Stegreif zu handeln. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass jeder in Ihrem Unternehmen, Verband oder NGO fokussiert ist und weiß, wie er die Unternehmensstrategie beeinflusst. Das schafft Übereinstimmung und sorgt dafür, dass alle in dieselbe Richtung gehen.
    • Allerdings werfen viele Leute ihre Ziele über Bord und kümmern sich nur um den Strategieteil. Auch das funktioniert aus unserer Sicht als Agentur und Strategie-Berater nicht! Sobald Sie einen Schwerpunkt und eine Strategie haben, müssen Sie Ziele festlegen, um die Entwicklung des Unternehmens zu messen und zu unterstützen. Ein Ziel gibt jedem ein Ziel vor; eine Messgröße, die zeigt, wie sehr das Unternehmen wächst und sich verbessert. Sie bieten greifbare Messgrößen, um zu sehen, wie gut Sie Ihre Strategie umsetzen. Wo liegt also Ihr Schwerpunkt? Wissen Sie, wo Ihre Mitarbeiter den größten Teil ihrer Zeit verbringen?

     
       

    Was ist der Unterschied zwischen strategischen und operativen Überlegungen?

    Als Geschäftsinhaber, Verband oder NGO fragen Sie sich vielleicht, was der Unterschied zwischen strategischer und operativer Planung ist. Im Grunde genommen geht es uns als Agentur und Full-Service-Dienstleister dabei um den Zeitrahmen, in dem die Pläne stattfinden. Das mag zwar richtig sein, aber es ist nicht der einzige Unterschied. Die Bedeutung von strategischer und operativer Planung durch entsprechende Experten wie uns kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

    Operative Planer und Agenturen sind in der Regel eher taktisch orientiert, während Strategen weniger Wert auf Taktik als auf Visionen legen. Die beiden Prozesse sind miteinander verknüpft, wobei der eine den anderen beeinflusst. Wenn ein Unternehmen beispielsweise ein aggressives Wachstumsziel verfolgt, das seine Kapazitäten übersteigt, müssen die betrieblichen Abläufe geändert oder erweitert werden, damit sie diese neue Strategie unterstützen können.

      • Was ist die strategische Planung?

        Ein strategischer Planungsprozess ist ein systematischer Ansatz zur Entwicklung und Umsetzung der Strategie eines Unternehmens. Es handelt sich um einen dynamischen Prozess, der mit der Ermittlung der Ziele und Bestrebungen einer Organisation beginnt. Der Prozess umfasst Analyse, Zielsetzung und Zukunftsplanung. Bei der strategischen Planung handelt es sich um eine langfristige Strategie, die von der obersten Leitung der Organisation oder dem Führungsteam umgesetzt wird. Die wichtigsten Aufgaben dieser Gruppe sind die Festlegung von Zielen für das Unternehmen, die Entwicklung von Strategien zur Erreichung dieser Ziele, die Bewertung der Fortschritte bei der Erreichung dieser Ziele usw.

      • Wie man als Agentur eine strategische Planung durchführt

        Die strategische Planung umfasst fünf Phasen: Visionierung, Analyse, Entscheidungsfindung, Umsetzung und Bewertung. Die erste Phase des Prozesses ist die Visionierung, bei der Sie sich Ziele setzen, wie Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation in Zukunft aussehen soll. Die Analyse ist die zweite Phase, in der Sie sich Zeit nehmen, um zu überlegen, wie Sie Ihre Ziele am besten erreichen können. Die Entscheidungsfindung ist die nächste Phase, in der Sie auf der Grundlage der in der Analyse gesammelten Informationen entscheiden, wie Sie mit Ihren Plänen vorankommen wollen. Die Umsetzung erfolgt, wenn alle Entscheidungen in die Tat umgesetzt sind und die Arbeit zur Erreichung der Ziele beginnt. Am Ende jeder Phase erfolgt die Bewertung, um zu beurteilen, wie die Dinge laufen und ob sie geändert werden müssen.

      • Vorteile einer geordneten Planung:

        Strategische Planung ist ein Prozess zur Erreichung Ihrer Ziele. Sie erfordert eine vorausschauende Planung, die Ermittlung der erforderlichen Ressourcen und die Umsetzung geeigneter Strategien, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Aber warum sollten Sie sich die Mühe machen? Hier sind nur einige der Vorteile unserer Berater und Strategen derAgentur der strategischen Planung: Bessere Zuteilung von Zeit und Geld für Projekte, die den größten Nutzen bringen.

        • Verringerung der Risiken, die mit Fehlern verbunden sind.
        • Unterstützung von Organisationen bei der Erstellung eines vollständigen Plans für ihre Zukunft.
        • Mehr Kontrolle über den Fortschritt der verschiedenen Aspekte der Organisation.
        • Weniger Stress, weil man nicht mehr raten muss, was zu tun ist.
        • Sie helfen der Organisation, wettbewerbsfähig zu bleiben, und bieten Orientierung bei der Entscheidungsfindung.
      • Was ist die operative Planung?

        Bei der operativen Planung handelt es sich um die Umsetzung eines strategischen Plans, der von Entscheidungsträgern entwickelt wurde. Operative Planer beginnen mit der Erstellung eines Zeitplans für ein Projekt, die Durchführung bestimmter Aufgaben oder beides. Dabei wird festgelegt, wie die Ziele einer Organisation erreicht werden sollen. Diese Planung umfasst auch die Einrichtung der erforderlichen Strukturen, Systeme, Mitarbeiter und Ressourcen, die für die Umsetzung des Ganzen erforderlich sind. Eine Organisation braucht operative Pläne, wenn bei der Ausführung keine Fehler gemacht werden dürfen und keine Flexibilität möglich ist; wenn etwas schief geht, geht auch alles andere schief.

      • Wie man operative Planung zuverlässig durchführt

        Betriebspläne können je nach Größe und Komplexität eines Unternehmens oder einer Organisation variieren. Viele kleine Unternehmen müssen nur ihre alltäglichen Aktivitäten planen. Größere Organisationen entwickeln jedoch umfassendere Pläne, die längere Zeiträume abdecken und aus vielen kleineren Projektplänen bestehen können. Unternehmen sollten zunächst klare Ziele für das, was sie erreichen wollen, entwickeln; dies dient als Leitfaden für die operative Planungsphase. Als Nächstes legen Sie Strategien mit spezifischen Aktionsschritten fest, um diese Ziele zu erreichen. Dabei wird angegeben, wer für die einzelnen Schritte verantwortlich ist und wie die Fristen eingehalten werden sollen. Schließlich erstellen die operativen Planer und Consultants einen Gesamtzeitplan mit Meilensteinen, damit alle Teammitglieder wissen, wann die wichtigsten Leistungen voneinander zu erwarten sind. Dann können Sie loslegen!

      • Vorteile der operativen Planung

        Die operative Planung ist in der Regel von geringerem Umfang und leichter umzusetzen. Sie ist eher taktisch, während die strategische Planung strategisch ausgerichtet ist. Operative Pläne sollten Teil eines größeren strategischen Plans sein, damit sie gut mit Ihren Zielen und Werten zusammenpassen. Hier sind einige der Vorteile der operativen Planung;

        • Hilft Unternehmen, kurzfristige Ziele zu erreichen.
        • Sie tragen zum Gesamtziel des Unternehmens bei.
        • Hilft Ihnen, Ihren strategischen Plan zu verwirklichen.
        • Weniger zeitaufwendig und mit weniger Ressourcen zu entwickeln.
        • Hilft, Ihr Unternehmen auf eine ganz neue Ebene zu bringen.
        • Erstellen Sie einen Zeitplan für ein Projekt, führen Sie bestimmte Aufgaben aus oder beides.
      • Der Unterschied zwischen strategischer und operativer Planung.

        Operative und strategische Planung mögen wie ein und dasselbe erscheinen, aber sie sind tatsächlich sehr unterschiedlich. Bei diesen beiden Planungen handelt es sich um zwei verschiedene Arten von Plänen. Die operative Planung bezieht sich auf die unmittelbare Zukunft, während die strategische Planung eine Spanne von Jahren in die Zukunft blickt.  Operative Planer sind in der Regel eher taktisch orientiert, während Strategen weniger Wert auf Taktik als auf Visionen legen. Bei der strategischen Planung wird festgelegt, was ein Unternehmen in der Zukunft erreichen will, während bei der operativen Planung festgelegt wird, wie diese Ziele erreicht werden sollen. Operative Planer konzentrieren sich auf die alltäglichen Aufgaben. Strategische Planer hingegen befassen sich mit Makrofragen wie Markttrends und technologischen Entwicklungen.

        Operative Planer stützen sich bei ihren Prognosen stark auf Daten aus der Vergangenheit. Strategen hingegen verwenden zwar einige Daten aus der Vergangenheit, beziehen aber auch qualitative Faktoren wie die Einführung neuer Produkte oder Veränderungen im Verbraucherverhalten ein, die sich auf künftige Geschäftsmodelle auswirken. Die operative Planung ist ein eher taktischer Prozess, der für uns als Strategie-Experten und Consultants regelmäßig ins Spiel kommt, um sicherzustellen, dass Sie alle Aufgaben erfüllen. Die strategische Planung erstreckt sich über mehrere Wochen oder Monate und befasst sich mit den langfristigen Zielen Ihres Unternehmens.

      • Nicht eindeutige Schlussfolgerungen durch Berater

        Die Unterscheidung zwischen strategischer und operativer Planung scheint einfach zu sein, ist aber nicht immer so eindeutig. Strategische Pläne sind in der Regel allgemeiner Natur, während operative Pläne detaillierter sind. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Arten von Plänen besteht darin, dass strategische Pläne langfristige Ziele für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation darstellen, während operative Pläne kurzfristige Ziele berücksichtigen, um Ihnen zu helfen, diese innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens zu erreichen.

      • Warum ist eine operative Planung vorab wichtig?

        In einem Unternehmensumfeld ist für Dienstleister und Berater ein operativer Plan ein notwendiges Instrument, um einen langfristigen strategischen Plan zu erleichtern und ein operatives Budget für die Umsetzung des strategischen Plans zu entwickeln. Ein strategischer Plan ist ein langfristiger Plan für das Unternehmen, der im Allgemeinen Ziele für drei bis fünf Jahre umfasst. Der operative Plan ist eine kurzfristige Taktik, die detailliert beschreibt, wie der strategische Plan umgesetzt werden soll, einschließlich der Begründung für das jährliche Budget. Der operative Plan gliedert den größeren strategischen Plan in praktikable kurzfristige Ziele und Prozesse zur Erreichung des langfristigen Ziels. Bei der Erstellung eines operativen Plans sollten die Ziele des Unternehmens berücksichtigt werden. Sie sollten wie wir als Strategie Consultant eine klare Vorstellung davon haben, wo Sie als Unternehmen stehen, wohin Sie wollen, welche Ideen Sie haben, um dorthin zu gelangen, und wie Sie den Fortschritt messen können. Die Erstellung des operativen Plans wird in der Regel von den Personen durchgeführt, die direkt an der Umsetzung beteiligt sind, und erfordert in der Regel die Zusammenarbeit zwischen mehreren Abteilungen.

      • Wie ist die Struktur des Planes?

        Ein operativer Plan besteht für uns als Dienstleister und Strategie Consultant aus mehreren Teilen, und das fertige Produkt wird zur Planung und Begründung des Haushalts verwendet. Der erste Teil sollte die Ziele des Plans enthalten, d. h. es sollte klar umrissen werden, was im Laufe des Plans erreicht werden soll. Er sollte auch detaillierte Aktivitäten enthalten, die notwendig sind, um die Ziele zu erreichen. Darüber hinaus gibt es auch notwendige Komponenten wie Benchmark-Zeitpläne, um den Erfolg zu messen, ein Mittel zur Messung der Produktivität des Plans und eine Auflistung der für die Umsetzung des Plans erforderlichen Ressourcen. Dazu gehören zusätzliches Personal oder Berater, Freelancer, Ausrüstung, Software, Hardware, freie Mitarbeiter oder Honorare. Es sollten auch Standards für die Qualität der Arbeit festgelegt und das gewünschte Ergebnis skizziert werden. Im weitesten Sinne umfasst der Plan:

        • Ziele des Plans
        • Detaillierte Maßnahmen
        • Qualitätswerte und
        • Voraussichtliche Ergebnisse
      • Messverfahren in der praktischen Anwendung einsetzen

        Ein operativer Plan ist für uns als Full-Service-Dienstleister und strategischen Berater ein Arbeitsdokument, das im Laufe des Haushaltsjahres nach Bedarf verwendet und überarbeitet werden sollte. Um den Plan zu erstellen, sollten die Mitarbeiter das Innenleben der Abteilung, die allgemeinen Unternehmensziele, die Art und Weise, wie die Abteilung zur Erreichung dieser Ziele beitragen wird, und die zur Erreichung der Ziele erforderlichen Maßnahmen genau kennen. Sobald der Plan fertiggestellt ist, müssen Messverfahren eingesetzt werden, um den Erfolg des Plans zu verfolgen und sicherzustellen, dass die Zielvorgaben erfüllt werden. Es sollten Verfahren zur Berichterstattung eingeführt werden, um den Plan regelmäßig zu bewerten.

        Das Personal muss über die für die Umsetzung des Plans erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse verfügen, den Bedarf an Ressourcen abschätzen und diese bei Bedarf beschaffen. Wenn beispielsweise zusätzliches Personal für die Umsetzung des Plans benötigt wird, müssen die Mitarbeiter entweder in der Lage sein, das Einstellungsverfahren zu durchlaufen, oder mit der zuständigen Abteilung, z. B. der Personalabteilung, zusammenarbeiten, um dieses Ziel zu erreichen. Es ist notwendig, organisatorische Fähigkeiten zu besitzen und zielstrebig zu sein. Oft ist es hilfreich, die unmittelbarsten kurzfristigen Ziele zusammen mit den Zeitvorgaben für die Abteilung zu formulieren, um die Mitarbeiter zu motivieren und bei der Stange zu halten.

    • Dienstleister erklärt: Das passiert bei Änderungen der Ziele!

      Ein operativer Plan muss unter Umständen entsprechend den praktischen Gegebenheiten bei der Umsetzung des Plans überarbeitet werden. Ändert sich beispielsweise ein angestrebtes Ziel, muss der Einsatzplan entsprechend angepasst werden. Oder wenn die Umsetzung des Plans nicht wie vorgesehen verläuft, müssen möglicherweise die Ressourcen überarbeitet oder der Zeitplan angepasst werden, um das Ziel zu erreichen. Der Einsatzplan sollte streng genug sein, um realistische Ziele zu setzen und die Abteilung auf Kurs zu halten, aber auch fließend genug, um den Realitäten des Tagesgeschäfts Rechnung zu tragen.

      Ein Betriebsplan ist ein wichtiges Dokument, das einem Unternehmen helfen wird, seine langfristigen Ziele zu erreichen. Zu diesem Zweck wird der langfristige strategische Plan in kurzfristige, leichter zu handhabende Ziele aufgeteilt. Die organisatorischen Abläufe tragen dazu bei, dass jedes Ziel mit Effizienz erreicht werden kann. Die kurzfristigen Ziele wirken sich auf das Ergebnis der langfristigen Ziele des Unternehmens aus und sorgen dafür, dass die Abteilung ihr Budget einhält und sich auf ihre Aufgaben konzentriert. Ein richtig konzipierter operativer Plan wird dem Unternehmen helfen, zu wachsen und seine Gesamtziele zu erreichen.

    Als Agentur unterstützen wir Sie in strategie und taktik im content
    Als Agentur unterstützen wir Sie in Strategie und Taktik Ihres Content Einsatzes. Sprechen Sie uns einfach an!

     
       

    Was ist der Unterschied zwischen strategischen und operativen Überlegungen?

    Sie wissen jetzt, wie eine Content-Marketing-Strategie funktioniert. Und wie eine Agentur wie 4iMEDIA Sie zuverlässig, erfahren und nachhaltig dabei unterstützen kann. Von der Planung üder die Umsetzung bis zur Evaluierung. Als Dienstleister und Berater entwickeln wir mit großer Hingabe kluge Kommunikations­lösungen für anspruchsvolle Auf­trag­geber aus Wirtschaft, Verbänden und NGO. Starten Sie jetzt durch und machen Sie erste Erfahrungen im Bereich der strategischen Content Verbreitung und profitieren Sie von eingehenden Kundenanfragen und Wettbewerbsvorteilen.

    Gerne unterstützen wir Sie als Agentur bei der Erstellung Ihrer Content Strategie und zeigen Ihnen die Möglichkeiten in der tatsächlichen Optimierung Ihrer bestehenden Inhalte. Nehmen Sie einfach Kontakt zu unseren Content-Experten auf. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

    Bildquellen: Screenshots / Projektdarstellungen durch 4iMEDIA / MockUps – bei den Bebilderungen der Referenzkunden handelt es sich um Projektdarstellungen/Screenshots aktueller Webseiten ohne Projektbezug o. Beispielbilder ohne direkten Bezug zum Auftragswesen oder zur Referenz. Die Kundennennung inklusive der Projektbeschreibungen beinhalten keine vollumfängliche Darstellung der Arbeitsinhalte und keine zeitliche Einordnung.


    X

    ✉   ✆   ⧉