Posted inMagazine

Wie erfolgreich ist Ihr (digitales) Kundenmagazin?

Wie erfolgreich ist Ihr Kundenmagazin? Diese Frage wird in Organisationen immer häufiger gestellt. Und warum nicht? Sie investieren viel Zeit und Geld in das Projekt und möchten natürlich wissen, welche spezifischen Vorteile es bringt. In diesem Blog erkläre ich, wie Sie den Erfolg Ihres Kundenmagazins bewerten und wie Sie diese Informationen verwenden, um Ihr Magazin noch erfolgreicher zu machen.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur unterstützt Unternehmen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München – und gern auch Sie!    

Messen Sie die Ergebnisse Ihrer Arbeit! Dies ist in anderen Marketingdisziplinen bereits Standard. Zum Beispiel unter Marketingkollegen, die der Lead-Generierung AdWords und soziale Werbekampagnen zur Verfügung stellen. Sie verwenden transparente KPIs, um sicherzustellen, dass das Ergebnis ihrer Aktivitäten messbar ist. Mit den verfügbaren Daten und Diensten wie Google Analytics können Sie genau identifizieren, wo Sie stehen und was Sie tun können, um die Ergebnisse zu verbessern. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Marketingkommunikationsprofis zunehmend auch herausgefordert werden, den Return on Investment ihrer Arbeit zu messen, beispielsweise im Kundenmagazin.

Qualitative vs. quantitative Einsicht: Es ist nicht einfach, den Return on Investment eines gedruckten Kundenmagazins zu messen. Natürlich kann eine qualitativ hochwertige Leserforschung nützliche Erkenntnisse liefern. Es ist jedoch eine zeitaufwändige und teure Recherche, die Ihnen keine Garantie dafür gibt, dass der Kunde tatsächlich das tut, was er oder sie sagt. Ist es nicht großartig, dass Sie den Erfolg Ihres Magazins anhand von Daten beurteilen können?

Gehen Sie digital! Es beginnt mit der Entwicklung eines Kundenmagazins, mit dem Sie alles bis ins kleinste Detail messen können. Mit einer digitalen Publikation können Sie genau das tun. Sie haben den Inhalt wie Kopie und Bilder bereits verfügbar. Verwenden Sie es, um Ihre erste digitale Publikation zusammenzustellen. Nutzen Sie von Anfang an die zusätzlichen Möglichkeiten einer digitalen Publikation wie Video- und Antwortformulare. Sie können sogar Ihr Kundenmagazin personalisieren, was mit einer gedruckten Version undenkbar ist.

Wann ist Ihr Kundenmagazin erfolgreich? Um den Erfolg zu bestimmen, müssen Sie in der Lage sein, die Ergebnisse mit etwas zu vergleichen. Vor der Veröffentlichung sollten Sie daher festlegen, welche Ziele Sie erreichen möchten – mit anderen Worten, die KPIs (Key Performance Indicators).


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Wir arbeiten für Kunden in Köln, Hannover, Stuttgart, Düsseldorf – und gern auch für Sie!

           

Erreichen Sie Ihre Zielgruppe! Haben Sie die E-Mail-Adressen Ihrer Leserschaft? Dies ist natürlich für eine effektive Online-Verbreitung unerlässlich. In diesen Tipps finden Sie weitere Ratschläge zur intelligenten Verteilung.

Viele Organisationen haben ihre Kundenmagazine bereits digitalisiert. Die aus diesen Veröffentlichungen gesammelten Daten liefern wertvolle Erkenntnisse. Untersuchungen zeigen, dass ein Kundenmagazin-Leser durchschnittlich zwischen 4 und 5 Minuten damit verbringt, eine Zeitschrift zu lesen. Natürlich möchten Sie sicherstellen, dass diese wertvolle Zeit optimal genutzt wird. Sie sollten daher sicherstellen, dass Sie Ihre erste digitale Publikation einer umfassenden Analyse unterziehen und die Erkenntnisse nutzen, um die nächste Ausgabe zu verbessern.

Video ist der neue Text: Viele Unternehmen sehen den Mehrwert von Video als Kommunikationsmittel und nutzen es für Interviews mit dem Management, mit Kunden, für die Eröffnung einer neuen Niederlassung usw. Es ist alles andere als einfach sicherzustellen, dass die Videos die Reichweite erreichen, die sie verdienen. Ein digitales Kundenmagazin kann die Antwort geben. Sie können Videos einfach in das Magazin einbetten und mit einem Kontext kombinieren, der die Leser zum Anzeigen des Videos ermutigt. Die resultierenden Daten können Ihnen sagen, ob das Video tatsächlich so angezeigt wird, wie Sie es ursprünglich erwartet hatten.

Weniger ist mehr? Ein letztes Wort zur durchschnittlichen Lesezeit. Durchschnittlich “nur” 4 bis 5 Minuten? Dies bedeutet, dass das Einbeziehen von viermal so viel Inhalt nicht ratsam ist. Das meiste davon wird kaum gelesen. Dies liegt nicht daran, dass es nicht interessant ist, sondern daran, dass die verfügbare Zeit Ihres Publikums abgelaufen ist. Sie sollten daher in Betracht ziehen, weniger Inhalte zu veröffentlichen und die Häufigkeit zu erhöhen. Wenn Sie wissen möchten, ob es funktioniert, geben Ihnen die Daten alle Antworten, die Sie benötigen.

Möchten Sie mehr über die Digitalisierung Ihres Kundenmagazins erfahren oder benötigen Sie Hilfe bei der Analyse Ihrer ersten Veröffentlichung?


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur betreut Kunden in Leipzig, Dresden, Chemnitz, Erfurt, Jena – und gern auch Sie!

       
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema: