0%

 

Azubi-Kampagne für Apothekerkammer

Personalmarketing Plakatkampagne

Die Werbeagentur 4iMEDIA unterstützt die Landesapothekerkammer Brandenburg sowohl bei ihrer Print Azubi-Kampagne als auch im Social Bereich. Im Fokus der Kommunikationsarbeit steht eine lockere Zielgruppenansprache, die Neugier und Interesse auf die Apotheken-Berufe weckt.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

           

    Starke Kampagnen für erfolgreiche Kommunikation

    Landesapothekerkammer Brandenburg und ihre Ausbildungskampagne
    Mit dem „Stage Assistant“ und anderen alternativen Bezeichnungen aus dem Bühnenbereich für Berufe in der Apotheke wird potenzieller Nachwuchs angesprochen.
    • Ziel der Ausbildungskampagne, die unter dem Motto „Bühne frei – für dich!“ steht, ist es, potenziellen Nachwuchs für die Berufe in der Apotheke anzusprechen.
    • Mittels unterschiedlicher Plakate sowie einer Facebook-Seite werden die verschiedenen beruflichen Karrieremöglichkeiten vorgestellt.
    • Dafür wurden Berufe der Bühne als Vergleich zu den Apothekenberufen gewählt haben, um den Jugendlichen die Berufe näherzubringen.
    • Bei der inhaltlichen Gestaltung der Kampagne wird daher auf eine trockene Beschreibung der jeweiligen Berufe verzichtet.
    • Stattdessen stehen charakteristische Gegenstände oder Tätigkeiten im Mittelpunkt, die in typischen Apothekensituationen vorkommen.
    • Die Leipziger Experten unterstützen die brandenburgische Kammer sowohl in der Konzeption als auch in der grafischen und inhaltlichen Gestaltung.

    Themen-Mix rund um Gesundheit, Apotheken und Arzneimittel

    Der Auftritt „Checkpoint Apotheke“ hingegen wird nicht nur für die Ausbildungskampagne genutzt, sondern dient auch als Informationsportal zu Themen und Weiterbildung und Seminare rund um Gesundheit, Apotheken allgemein und Arzneimittel. Patienten und interessierte Follower finden auf der Seite informative und für den Alltag hilfreiche Ratgeberthemen, die in unterhaltsamen, imagebildenden und kurzweiligen Posts aufbereitet sind. Junge Menschen können sich gleichzeitig über die unterschiedlichen Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

    Unser Team hat die Landesapothekerkammer Brandenburg beim Aufbau des Werbeauftritts unterstützt. Zum anderen verantwortet die Agentur für Online und Social Media Marketing die kontinuierliche und redaktionelle Pflege der Seite.

    Langjährige Zusammenarbeit mittels Erfahrungen im Marketing

    4iMEDIA und die Landesapothekerkammer Brandenburg arbeiten bereits seit 2014 zusammen. Die Experten unterstützt die Kammer sowohl bei der strategischen Weiterentwicklung des bestehenden Kommunikationskonzepts, einer Azubi-Kampagne und auch bei der langfristigen Verbreitung von Informationen über die Apotheken, das Berufsbild des Apothekers sowie deren Tätigkeiten an Multiplikatoren.

    Landesapothekerkammer Brandenburg ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts

    Die Landesapothekerkammer Brandenburg ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts verantwortlich für die Vertretung der beruflichen Belange der Mitglieder im Rahmen der geltenden Gesetze. Das Organ der Landesapothekerkammer Brandenburg mit Sitz in Potsdam ist die Kammerversammlung, ein von allen Kammerangehörigen für jeweils vier Jahre gewähltes Gremium, bestehend aus derzeit 54 Apothekerinnen und Apothekern. Zur Beschlussfassung über alle Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung, u. a. Erlass aller Ordnungen und Satzungen der Kammer für die Dauer einer Wahlperiode bildet die Kammerversammlung Ausschüsse, die bestimmte Aufgaben im Auftrag der Kammerversammlung ausführen. Das zweite Organ ist der Kammervorstand, ein aus der Kammerversammlung heraus gewähltes Organ, bestehend aus elf Mitgliedern. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte der Kammer, bereitet alle von der Kammerversammlung zu treffenden Entscheidungen vor und führt die Beschlüsse der Kammerversammlung aus. Der Präsident ist der gesetzliche Vertreter der Kammer. Er beruft die Kammerversammlung und den Kammervorstand ein und leitet die Sitzungen beider Organe.

    Unterstützung bei modernen Recruiting-Fromen

    Der Trend beim Recruiting geht bereits seit Jahren in Richtung virtuelle Personalbeschaffung. Zum einen gibt es mittlerweile über 600 Jobbörsen im Internet. Unternehmen selbst inserieren und suchen hauptsächlich bei großen Online-Jobportalen oder schalten Anzeigen auf Websites. Im Laufe der Zeit haben sich sogar Firmen darauf spezialisiert, E-Recruitmentverfahren für Unternehmen zu entwickeln und einzurichten.

    Recruiting über soziale Netzwerke

    Gleichzeitig nimmt das Recruiting über soziale Netzwerke im Rahmen einer Azubi-Kampagne wie beispielsweise über die Online Plattformen XING oder LinkedIn zu. Die Profile geben hier den beruflichen Lebenslauf der Nutzer wieder und ermöglichen Unternehmen so nach geeigneten Angestellen zu suchen. Gleichzeitig können Stellenangebote direkt im Portal gestellt werden. Diese werden dann automatisch an passende, potenzielle Interessenten ausgespielt.

    Virtuelle Recruitingformen des Personalmarketings

    Eine weitere Form des virtuellen Recruitings sind Videos im Zuge einer Azubi-Kampagne. Unternehmen sowie Arbeitssuchende stellen Videos – sogenannte Vodcasts – ins Netz, um den zukünftigen Arbeitsplatz zu zeigen bzw. um sich den Unternehmen als kompetente Arbeitskräfte zu präsentieren. Außerdem wird E-Assessment, Bewerberauswahl durch psychologische Tests im Netz, immer beliebter. Über 90 Prozent aller Online-Aktivitäten beginnen mit einer Suchmaschine wie Google und Co. und gewährleisten die anhaltende Wirksamkeit von SEO als überaus relevante Marketingstrategie. Also warum nicht auch die zukünftigen Mitarbeiter nicht virtuell finden oder sogar bei einem Einstellungstest prüfen? Vor allem die Digital Natives wachsen mit den digitalen Medien auf. Da scheint es nur logisch über eine Werbeagentur Personalmarketing in den virtuellen Bereich zu holen.

    Insbesondere im Zuge der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung in allen Geschäftsfeldern auf dem Globus suchen zunehmend mehr Unternehmen auf der ganzen Welt, von gerade neu gegründeten Start-ups bis hin zu langjährigen etablierten Unternehmen, digitale Fachkräfte mit einschlägiger Erfahrung – und das vor allem auf dem digitalen weg. Denn wie sollte man sonst begründen, dass man zukünftiger Digital Manager im Unternehmen ist und seine Bewerbung auf einem Stück Papier abgegeben hat?

    Innovative Ideen fördern Recruiting Management

    Wichtigstes Credo für das digitale Personalmarketing und eine Azubi-Kampagne: Bleiben Sie dran an neuen Trends, nutzen Sie die zeit- und auch kostensparende Ressourcen, die virtuelle Marketingmaßnahmen automatisch mit sich bringen. Sollten Sie die Maßnahmen nicht im eigenen Haus umsetzen können, weil Ihnen das nötige Personal als auch das Know-how fehlen, wenden Sie sich an einen Dienstleister, der Ihnen bei Ihrer eigenen Kampagne behilflich ist. Nichts ist erfrischender als ein neutraler Blick „von außen“, um nicht in alten Strukturen zu verharren. Personalmarketing ist ein sich ständig verändernder Prozess – verändern Sie sich mit. Bleiben Sie neugierig und trauen Sie sich auf neue Wege.

    4iMEDIA hat unter anderem Siemens mit einem Kinospot beim Recruiting und einer Azubi-Kampagne unterstützt. Zudem verantwortete die Leipziger Agentur eine Recruiting Kampagne für die Handwerkskammer Cottbus, die sowohl Ausbildungsvideos als auch einen Facebookauftritt beinhaltete.

    Lesen Sie mehr zu diesem Thema:


    X

    ✉   ✆   ⧉