Content Marketing KPI: Die 4 wichtigsten Kennzahlen

content marketing kpi

In der täglichen Arbeit einer Strategie Agentur geht es nicht nur darum, erfolgreiche Konzepte für Marken, Unternehmen, Dienstleistungen und Produkte zu erarbeiten, sondern auch zu überprüfen, ob die Content Marketing Strategie tatsächlich funktioniert. Nachdem wir an bereits geklärt haben, warum Sie auf jeden Fall eine Content Analyse in Ihren Marketingplan integrieren sollten, möchten wir nun auf die wichtigsten Content Marketing KPI eingehen, die Sie für die Messung Ihres Erfolgs benötigen.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur unterstützt Unternehmen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München – und gern auch Sie!    

Wenn Sie planen, welche Content Marketing KPIs Sie verfolgen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie mindestens eine Metrik aus jeder der folgenden vier Kategorien haben.

So starten Sie Ihre Content Analyse

Content Marketing KPI 1: Die Engagement Metrik

Engagement-Metriken sollten Ihnen dabei helfen, festzustellen, ob die Besucher Ihrer Website sich mit den Inhalten so beschäftigen, wie Sie es erwartet haben. Zum Beispiel:

Wenn Sie einen Blogbeitrag veröffentlicht haben, wie viele Besucher landen auf der Seite?

Denken Sie daran, dass Ihr Blogpost-Traffic kumulativ ist. Wenn nur ein paar Leute am ersten Tag auf dem Beitrag landen, ist das in Ordnung. Messen Sie es in einem Monat, in drei Monaten, usw.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Wir arbeiten für Kunden in Köln, Hannover, Stuttgart, Düsseldorf – und gern auch für Sie!

           

Eines der am häufigsten genutzten Tools zur Messung Ihrer Content Marketing KPI ist Google Analytics. Damit können Sie genau tracken, welche Seiten die häufigsten Aufrufe hatten, woher die Besucher kamen, wie lange sie geblieben sind, wie sie sich durch Ihre Seite bewegt haben und so weiter. Aber auch die sozialen Medien haben mittlerweile alle ihre eigenen Analyse-Tools. Sie können dies pro Plattform oder über ein Tool wie SproutSocial messen, um einen Gesamtüberblick über Ihre soziale Leistung zu erhalten und zu klären, wie viele Likes, Kommentare oder Shares Sie auf jeder Plattform erhalten haben.

content marketing erfolg messen

Möglicherweise müssen Sie für jede Art von Inhalten, die Sie produzieren, eine separate Engagement-Metrik wählen. Wenn Sie sich erst seit Kurzem mit Content Marketing KPIs und der Content Analyse befassen, empfiehlt es sich, mit einer zu beginnen. Wenn Ihre Analytics-Kenntnisse fortgeschrittener sind, können Sie Ihre Analyse auf weitere Kanle ausweiten.

Im Falle von Blog-Posts könnten Sie zum Beispiel auch das Engagement in Bezug auf die Scroll-Tiefe oder die durchschnittliche Verweildauer auf der Seite messen wollen. Denn die bloße Überwachung der Anzahl der Aufrufe gibt Ihnen kein vollständiges Bild Ihres Engagements, wenn die Leute wegklicken, bevor sie Ihre Inhalte tatsächlich konsumieren.

Content Marketing KPI 2: die Konversions Metrik

Die nächste Frage, die Sie mit den von Ihnen gewählten Content Marketing KPI beantworten müssen, lautet: Führen meine Content-Konsumenten die Aktion aus, die ich von ihnen erwarte? Wenn Sie zum Beispiel einen Gated Lead Magnet veröffentlicht haben, laden die Besucher diesen herunter? Sie können dies in einem Google Analytics Ziel messen oder überall dort, wo Sie E-Mail-Abonnenten hinzufügen, sobald sie diesen Lead Magneten heruntergeladen haben.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur betreut Kunden in Leipzig, Dresden, Chemnitz, Erfurt, Jena – und gern auch Sie!

       
 

Wenn Social Shares Ihre oberste Priorität sind, geben die Besucher Ihre Beiträge über die Netzwerke an andere weiter? Google Analytics ist Ihre beste Wahl, wenn Sie den sozialen Verkehr auf Ihrer Website messen möchten. Wenn Sie regelmäßige E-Mails oder eine Nurture-Sequenz versenden, messen Sie in Ihrem E-Mail-Automatisierungstool, welche Öffnungs- und CTR-Raten Sie erhalten.

Nicht alle Inhalte sind explizit konversionsgetrieben. Aber selbst Top-of-Funnel-Inhalte, die scheinbar nur dazu da sind, das Bewusstsein und das Engagement zu steigern, beinhalten wahrscheinlich eine Art von “Aufforderung”. Wenn Sie beispielsweise Besucher aufgefordert haben, als einzige Conversion-Aktivität Kommentare zu Ihren Blog-Beiträgen zu hinterlassen, tun sie das tatsächlich? Sie werden es nicht wissen, bis Sie dies als Content Marketing KPI messen.

Content Marketing KPI 3: die Ergebnis Metrik

Als Nächstes schauen Sie sich an, welche Ergebnisse die Conversion Aktionen, die Sie im vorherigen Abschnitt ausgewählt haben, für Ihr Unternehmen bringen. Auch hier gilt, dass der Grad der Spezifität, mit dem Sie die Ergebnisse messen, sehr variabel sein kann.

Aber einige Ergebnismetriken, die Sie überwachen könnten, sind:

  • Die Anzahl der Keywords, für die Sie eine Top-10-Sichtbarkeit in der organischen Suche haben
  • Neue Interessenten, die durch Ihren Content in Ihren Verkaufstrichter gelangen
  • Die Anzahl der Prospects und Leads auf jeder Stufe Ihres Trichters, die durch Content eingetreten sind
  • Die Anzahl der E-Mail-Abonnenten, die durch Inhalte zu Ihrer Liste hinzugefügt wurden
  • Umsatz, der durch die Beschäftigung mit einem oder mehreren Inhalten entsteht
  • Umsatz, der von Kunden generiert wird, die durch Inhalte angesprochen wurden

content analyse erfolg messen


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Redaktion unterstützt Verbände und NGO in Potsdam, Halle, Rostock – und gern auch Sie!

       
 

Für die meisten dieser Content Marketing KPI benötigen Sie ein CRM, ein Marketing-Automatisierungssystem oder ein Analysetool für den Verkaufstrichter, da Sie in der Lage sein müssen, das Content-Engagement mit einzelnen Kunden zu verknüpfen. Wenn Sie nicht über diese Art von Technologie verfügen, können Sie auch einfach den Bruttoumsatz messen. Es ist nicht die ausgefeilteste Messung des Content-Erfolgs, aber am Ende des Tages sollte die Investition in Content – oder jede andere Marketingstrategie – dazu führen, dass Ihr Umsatz steigt.

Content Marketing KPI 4: Ausgaben

Als Letztes sollten Sie über die klassischen Content Marketing KPI hinaus verfolgen, was Sie für die Erstellung von Inhalten ausgeben. In einigen Fällen handelt es sich dabei um direkte Ausgaben, wie zum Beispiel Honorare für Content-Ersteller und Content Marketing Agenturen oder Abonnementkosten für Tools zur Content-Erstellung.

Vergessen Sie bei Ihren Berechnungen auch nicht die weniger offensichtlichen Gemeinkosten. Wenn Sie etwa ein paar hundert Euro ausgegeben haben, damit ein freiberuflicher Autor einen Blogbeitrag für Sie erstellt, Sie aber auch eine Stunde Ihrer Zeit damit verbringen, dessen Arbeit zu bearbeiten, müssen Sie die Kosten für Ihre Zeit bei der Berechnung der Ausgaben berücksichtigen.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Unsere Agentur unterstützt Unternehmen in Kiel, Augsburg, Freiburg, Nürnberg – und gern auch Sie!            

Der Zweck ist hier ein doppelter: Da Sie in Inhalte investieren, ist es wichtig, Ihre Ausgaben genau im Auge zu behalten. Ihre Möglichkeiten, Inhalte zu produzieren, sind praktisch unbegrenzt. Wenn Sie sich Ihrer Kosten nicht bewusst sind, kann es leicht passieren, dass Sie Ihr Budget überschreiten, ohne es überhaupt zu merken.
Die Kenntnis Ihrer Kosten ist ein notwendiger Bestandteil der Berechnung des Return on Investment (ROI) Ihrer Inhalte.

Grundsätzlich sagt Ihnen der Content Marketing ROI, wie gut Ihre Inhalte im Verhältnis zu Ihrem Aufwand abschneiden.

Um den ROI zu berechnen, benötigen Sie eine Ergebniskennzahl, die als eine einzige Zahl ausgedrückt wird (Sie können den ROI beispielsweise nicht aus der Anzahl der verschiedenen Interessenten und Leads in jeder Trichterstufe berechnen). Sobald Sie diese Berechnung jedoch eingerichtet haben, sollten Sie sie im Laufe der Zeit überwachen. Wenn Sie diese Kennzahl regelmäßig im Auge behalten, können Sie Ihre Content-Marketing-Aktivitäten auf diejenigen ausrichten, die den größten Nutzen für Ihre Investition bringen.

content ziele analyse

Fazit: Starten Sie Ihre Content Analyse

Es gibt eine Million verschiedener Möglichkeiten, über Content Marketing KPI nachzudenken. Und auch wenn Sie klein anfangen oder es zu Beginn nicht ganz rund läuft, Sie die Zahlen nicht exakt deuten können oder diesee Ihre gesamte Content Marketing Strategie infrage zu stellen scheinen: Das Wichtigste ist, dass Sie anfangen.

Holen Sie sich für den Start professionelle Hilfe und lassen Sie sich von Strategie-Experten die wichtigsten Metriken individuell für Ihr Unternehmen aufzeigen.

Bleiben Sie nicht im Tabellenkalkulationsmodus stecken und fallen Sie der Analyse-Lähmung zum Opfer. Finden Sie ein paar Zahlen, die Sie verfolgen können und die Ihnen einen Einblick in den allgemeinen Zustand Ihres Content Marketings geben, und beginnen Sie, diese zu messen. Mit der Zeit und einer kontinuierlichen Investition in Ihr Analysewissen werden Sie in der Lage sein, die von Ihnen gewählten Content Marketing KPI zu nutzen, um ein stärkeres, kosteneffektiveres Content Marketing  aufzubauen.

Bildquellen:

Lesen Sie mehr zu diesem Thema: