0%

 

Google Phantom Update: Tücken im Online-Marketing

Das Google Phantom Update schlug ein wie eine Bombe. Anfang Mai spielten die SEO-Rankings vieler Websites von einem Moment auf den anderen verrückt. Einige Webseiten verloren schlagartig sowohl in der Sichtbarkeit als auch bei den Besucherzahlen, andere schossen nach oben und niemand konnte Gründe dafür nennen. Bis zu 60 Prozent Verluste und Gewinne konnten verzeichnet werden. Unsere Online Marketing Agentur hilft Ihnen dabei!


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

           

     
    Das Google Phantom Update sorge für reichlich Verwirrung


    Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

    Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

               

      Was ist das Phänomen „Google Phantom Update“

      Unter den Bloggern und SEO-Analysten gab es fast sofort diverse Spekulationen, Interpretationen und Erklärungsversuche. Mittlerweile haben sich die Rankings wieder einigermaßen normalisiert, doch immernoch weiß niemand so genau, was die schlagartig hohen Veränderungen ausgelöst hat. Während Spekulationen und Mutmaßungen in der Netzgemeinschaft die Runde machten, wurde diesen Phänomen der Name „Google Phantom Update“ gegeben. Denn Google dementierte eine Veränderung vorgenommen zu haben. Man habe lediglich einiges am Core Algorhythmus verändert, hieß es von den Google-Webmastern. Es seien ganz normale Veränderungen, die es täglich gäbe – Dinge, die geheim seien und die nicht kommuniziert würden.

      Agenturen forschen nach Ursachen für Google Phantom Update

      Mehr Informationen gab es von Google nicht und so bleibt allen SEOs und Webseitenbetreiber das altbewerte Konzept: Trail and Error. Es gilt nicht in Panik zu verfallen und das gesamte SEO-Konzept umzuwerfen. Stattdessen empfiehlt es sich, Ruhe zu bewahren, weiterhin für den Nutzer und nicht für die Suchmaschine zu arbeiten und einfach abzuwarten, was passiert. An der Optimierungsschraube kann dann immer noch gedreht werden.

      Keine Anti-Spamfilter-Updates

      Aber auch SEO-Agenturen beschäftigen sich mit dem Thema – niemand kam am Phantom Update vorbei. Advertising.de schreibt zum Beispiel: „Google bestätigte zwar Änderungen an der Kernfunktionalität des Algorithmus, verriet aber keine Details. Das Unternehmen betonte lediglich, dass die Aktualisierung nichts mit den bisherigen Anti-Spamfilter-Updates oder dem kurz zuvor ausgerollten Google Mobile-Update zu tun habe.“


      Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

      Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

                 

        Name für das Update-Phänomen gefunden

        In der SEO-Szene wurde mit „Phantom“ schnell ein Name für das Update-Phänomen gefunden. Eine alternative Bezeichnung war schlicht „Quality Update“. Als Phantom Update wird die Algorithmus-Anpassung immer wieder bezeichnet, da Google bis dato sich nicht dazu geäußert hat, welche Website-Bereiche davon betroffen sind. Qualität ist der Dreh- und Angelpunkt, wenn es darum geht, dem Nutzer ein personalisiertes Suchergebnis zu bieten. Die Suche über Google soll den User in jedem Fall zu einem relevanten Ergebnis führen. Deshalb wird der im Hintergrund agierende Algorithmus von der Suchmaschine stetig perfektioniert.

        Bezug zu Panda- oder Penguin-Updates

        Auch das Google Phantom Update zielt auf die Verbesserung der Qualitätssignale ab. Der Konzern möchte damit jedem User Informationen mit Relevanz bereitstellen. Einer Weiterleitung auf Seiten, die dem Nutzer keinen Mehrwert bieten, soll somit entgegengewirkt werden. Es wurde zunächst vermutet, dass ein Update ausgerollt wird, das im Bezug zu Panda- oder Penguin-Updates stehen könnte. Dies wurde von Google verneint. Neben einem unbenannten Update und dem Mobile Update ist die aktuelle Änderung die dritte im Jahr 2015. Google bestätigte sie allerdings zunächst nicht. Erst als das Magazin Searchengineland mehrere Anfragen stellte, wurde bekannt, dass Google den Algorithmus verbessert hat, der für die Bewertung von Qualitäts-Signalen von Websites verantwortlich ist.

        Keine wirklich neuen Qualitätsmerkmale

        Google’s Phantom Update hatte weltweit zum Teil signifikante Auswirkungen auf das Ranking vieler Webseiten – positiv wie negativ. Bekannte große Webseiten, aber auch kleine und mittlere Webseiten verloren oder gewannen nach dem Update scheinbar wahllos beim Ranking in den Google Suchergebnissen. Eine Analyse der Daten lieferte keine allgemein zutreffenden Anhaltspunkte dafür, welcher der Faktoren von Google jetzt anders gewichtet wurde. Laut Google gibt es keine wirklich neuen Qualitätsmerkmale einer Website, welche das Core-Update mit sich bringt. Webmaster sollten sich stattdessen intensiv und selbstkritisch mit Fragen über die eigene Website auseinandersetzen. Die Beurteilung einer Seite anhand dieser Fragestellungen ist zumindest für Google nichts neues. Bereits früher wies Amit Singhal, Google Fellow und Software Core-Engineer, auf die Wichtigkeit dieser Punkte hin.


        Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

        Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

                   

          Mehr Informationen zum Thema und eine Analyse unseres SEO-Teams können Sie per Mail an kontakt@4imedia.com anfordern oder rufen Sie uns einfach unter 0341 / 870 984 15 an.

          Lesen Sie mehr zu diesem Thema:


          Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

          Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

                     


            X

            ✉   ✆   ⧉