0%

 

24 Wege, um Ideen für Content Inhalte zu entwickeln, die die Verbraucher fesseln

24 Wege, um Ideen für Content Inhalte zu entwickeln, die die Verbraucher fesseln

Überzeugende Content Inhalte sind für uns als Agentur für Content Marketing ein Eckpfeiler jeder umfassenden modernen Marketingstrategie. Mehr als 50 % der Unternehmen investieren derzeit Geld, Zeit und Energie in Content Marketing, wobei die meisten von ihnen täglich neues Material veröffentlichen. Warum sind Inhalte so wertvoll? Im Marketing geht es vor allem darum, Vertrauen zu gewinnen, was mit herkömmlichen Mitteln nicht mehr möglich ist.


Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

           

     


    Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

    Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

               

      Mit Inhalten können Sie eine Verbindung herstellen, ohne dabei zu „verkaufsorientiert“ zu wirken. Gute Inhalte wecken nicht nur die Aufmerksamkeit der Menschen, sondern regen sie auch zu bestimmten Handlungen an – Klicken, Teilen, Liken und sogar Kaufen. Überzeugende Inhalte tragen letztendlich dazu bei, dass ein Unternehmen, eine Marke, ein Produkt oder eine Person wahrgenommen wird. Die Konkurrenz in der digitalen Welt ist jedoch groß, und es ist nicht immer leicht, Inhalte zu erstellen, die sich von der Masse abheben. Es bedarf ständiger Innovation, um Ideen zu entwickeln, die sich umsetzen lassen und zu positiven Verbraucheraktionen führen.

      Dieser Leitfaden enthält eine Reihe von Tools und Tricks, die Ihnen dabei helfen, großartige Inhaltsideen zu entwickeln. Es geht nicht nur darum, mehr Inhalte zu produzieren, sondern bessere Inhalte, auf die Ihr Zielpublikum reagieren wird. Einige dieser Tipps sind eher technisch orientiert, während andere eher spirituell sind – sie alle sollen Ihnen helfen, Ihre inhaltliche Muse zu finden. Mit dieser Mischung aus umsetzbaren Tipps und inspirierenden Aktivitäten können Sie die Quantität und Qualität Ihrer Inhalte steigern. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie diese Inhaltsideen für Ihre Marke nutzen können.

      Die 24 besten Wege, Ideen für Content Inhalte zu bekommen:

      1. Suchen Sie nach Möglichkeiten, Mehrwert zu bieten

      Einer der Hauptgründe, warum Menschen online gehen, ist die Suche nach Informationen. Dabei kann es sich um etwas Komplexes handeln, wie z. B. eine Finanzberatung, oder um etwas so Einfaches wie die Beseitigung einer Toilettenverstopfung. Der YouTube-Kanal „Dad, How Do I?“ hat 2,6 Millionen Abonnenten und ist ein großartiges Beispiel für eine Person, die wertvolle und umsetzbare Inhalte anbietet, die die Menschen wirklich brauchen, nutzen und schätzen. Überlegen Sie, welche Informationen Ihre Nutzer nützlich finden und lassen Sie sich davon leiten.

      2. Recherchieren Sie häufig gestellte Fragen

      Eine Möglichkeit, nach Fragen zu suchen, die für Ihre Nutzer relevant sind, besteht darin, Online-Foren wie Quora und Yahoo zu durchsuchen oder die Google-Suchleiste zu verwenden. Wenn Sie z. B. nach „Misstrauen der Verbraucher gegenüber Werbung“ suchen, erhalten Sie von Google eine Liste von Fragen (unter der Rubrik „Leute fragen auch“), wie z. B. „Was sind die 4 Arten von Werbung?“ Dies ist eine häufig gesuchte Frage, die mit den von Ihnen eingegebenen Schlüsselwörtern zusammenhängt – und eine hervorragende Grundlage für die Erstellung von Inhalten, die die Menschen lesen oder sehen möchten.


      Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

      Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

                 

        3. Identifizieren Sie gängige Mythen in Ihrer Nische

        Anstatt Fragen zu beantworten, versuchen Sie, gängige Mythen zu entlarven. Wenn Sie häufig geglaubte Unwahrheiten mit gut recherchierten, wissenschaftlich untermauerten Inhalten entlarven, können Sie sich als Experte etablieren. Sich gegen eine allgemein akzeptierte Norm zu stellen, ist ebenfalls ein effektiver Weg, um Aufmerksamkeit zu erregen. Achten Sie nur darauf, dass Sie Ihre Behauptungen mit Statistiken und Studien untermauern, um Ihr Fachwissen zu verdeutlichen. Ganz gleich, ob Sie Ideen für Newsletter- oder Blog-Inhalte benötigen, ein Ansatz im Stil von „Mythen-Knackern“ kann sich als beliebt erweisen.

        4. Vertiefen Sie sich mit Keyword-Analysen

        Dies ist besonders wichtig für Ideen für Website-Inhalte. Anstelle der Keyword-Popularität werden bei der fortgeschrittenen Suchmaschinenoptimierung die Keyword-Möglichkeiten bewertet. Die Verwendung eines Tools wie SEMrush zur Überprüfung der Keyword-Schwierigkeit ermöglicht eine eingehende Analyse. So können Sie beispielsweise die am besten platzierten Domains und den geschäftlichen Wert eines Schlüsselworts ermitteln. Dann können Sie entweder auf dieses Schlüsselwort abzielen oder nach geeigneteren Alternativen suchen. In manchen Fällen kann es sinnvoller sein, auf Keywords mit geringerer Konkurrenz auszuweichen. Eine gute Faustregel, wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden, ist, dass Sie sich zuerst um die niedrig hängenden Früchte kümmern und dann entscheiden, welche weiteren Keywords Sie ins Visier nehmen wollen.

        5. Überprüfen Sie die Seitentitel der Mitbewerber

        Sie können die Keyword-Daten auch nutzen, um beliebte Seitentitel zu überprüfen und diese Titel als Leitfaden für den Inhalt zu verwenden. Sie können dann unsere SEO-Inhaltsvorlage verwenden, um die Titel der einzelnen Seiten zu ermitteln. Wenn Sie eine Liste aller Seitentitel vor sich haben, können Sie sehen, wie häufig bestimmte Ausdrücke vorkommen. Daraus können Sie dann potenzielle Titel ableiten, wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ideen für Inhalte finden sollen.


        Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

        Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

                   

          6. Veranstalten Sie ein Gruppen-Brainstorming

          Die Generierung von Ideen für Inhalte sollte keine Aufgabe für eine Person sein. Setzen Sie sich mit anderen Personen in Ihrem Team zusammen, um Ideen auszutauschen und sich gegenseitig zu inspirieren. Sie wissen nicht, wie Sie Ideen für Inhalte sammeln sollen? Bitten Sie Ihre Mitarbeiter, Inhalte zu teilen, die ihnen gefallen haben, und diskutieren Sie dann, was ihnen daran gefallen hat. Auf diese Weise können Sie Ihre eigenen originellen Konzepte entwickeln, ganz gleich, ob Sie Ideen für einen Blog oder für soziale Medien benötigen.


          Sie benötigen Unterstützung?  +49 (0) 341 870984-0   |   marketing@4iMEDIA.com

          Schreiben Sie uns gern hier eine kurze Nachricht!

                     

            7. Arbeiten Sie mit Ihren Kunden zusammen

            Wenn Sie nicht für Ihr eigenes Unternehmen oder Ihre Marke, sondern für einen Kunden Inhalte entwickeln, sollten Sie diesen in den Ideenfindungsprozess einbeziehen. Es kann verlockend sein, ihnen einfach ausgefeilte endgültige Konzepte zu präsentieren, aber bedenken Sie, dass einer der häufigsten Gründe für die Ablehnung von Content-Ideen durch Kunden darin besteht, dass sie das Gefühl haben, keinerlei Einfluss auf den Prozess zu haben. Ihre Kunden sind Branchenexperten und bringen Wissen mit, das Sie dann in überzeugendes Material umwandeln können. Bessere Branchenkenntnisse führen zu besseren Ideen und damit auch zu besseren Ergebnissen.

            8. Lassen Sie sich von Ihren Leistungsdaten inspirieren

            Ein großer Vorteil von Content Marketing ist seine Messbarkeit. So können Sie beispielsweise anhand von wichtigen Leistungsindikatoren wie Freigaben und Kommentaren sehen, welche Ihrer Ideen für Influencer-Inhalte gut ankommen. Die gleichen Tools, mit denen Sie Daten verfolgen können, können auch als Ideengeber für Content Inhalte dienen. Unser Link Building Tool hilft Ihnen dabei, das Interesse an potenziellen Inhaltsthemen zu bewerten, indem Sie sehen, welche Themen die meisten Links zurück auf Ihre Website generieren. Nutzen Sie dies, um die Ideenfindung für Inhalte zu steuern.

            9. Finden Sie Wege, um leistungsstarke Content Inhalte zu überarbeiten

            Wenn Sie mit einer Inhaltsidee auf eine Goldgrube gestoßen sind, scheuen Sie sich nicht, sie zu recyceln. Nutzen Sie die Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit einiger Inhalte. Nehmen wir an, Sie haben die wichtigsten häufig gestellten Fragen identifiziert, nach denen Ihre Zielgruppe sucht. Sie können jede häufig gestellte Frage in einer Reihe von Tweets vorstellen, sie in Punkte für SlideShare umwandeln oder sie in einem Video präsentieren. Setzen Sie Ideen zur Erstellung von Inhalten auf mehreren Kanälen um, um ein breiteres Publikum zu erreichen.

            10. Übernehmen Sie die Schlagzeilen

            Wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ideen für Content Inhalte finden können, lesen Sie die Nachrichten. Das Aufgreifen aktueller Schlagzeilen ist eine großartige Möglichkeit, einen Moment des öffentlichen Interesses zu nutzen. Es lohnt sich auch, sich für ein tägliches Nachrichten-Briefing anzumelden, damit Sie die Schlagzeilen direkt in Ihren Posteingang bekommen. Ein kurzer Blick genügt, um herauszufinden, ob es etwas gibt, das Sie für Ihre täglichen Inhaltsideen nutzen können. Das spart Zeit und stellt sicher, dass Sie nichts Relevantes verpassen.

            11. Schauen Sie sich Veröffentlichungen der Branche an

            Schauen Sie nicht nur in die Mainstream-Medien. Wir empfehlen, auch außerhalb des Internets nach Informationen und Inspirationen zu suchen, die abseits der ausgetretenen Pfade liegen. Versuchen Sie, ein Buch zu lesen oder in Google Scholar zu stöbern. Eine wissenschaftliche Studie kann ein hervorragender Ausgangspunkt sein, wenn Sie sich fragen, wie Sie Inhaltsideen mit brandneuen Informationen erstellen können, die die Nutzer begeistern. Sie können auch Buchkategorien auf Amazon durchsuchen, die mit Ihrer Nische zu tun haben.

            12. Nachsehen, was gerade in Mode ist

            Wenn Sie auf der Suche nach Ideen für Twitter-, Facebook-, TikTok- oder Instagram-Inhalte sind, sehen Sie sich an, was auf den jeweiligen Plattformen gerade angesagt ist. Dies ist im Grunde genommen das Äquivalent zum Lesen der Schlagzeilen von Fachzeitschriften in den sozialen Medien. Manchmal müssen Sie keine neue Konversation entfachen – es reicht, sich an einer bestehenden zu beteiligen, vor allem, wenn Sie etwas Wertvolles beizutragen haben.

            13. Lesen Sie die Kommentare

            Ganz gleich, ob Sie nach aktuellen Hashtags suchen, akademische Studien prüfen oder eine Nachrichtenseite lesen, schauen Sie immer in die Kommentare. Hier kommen Menschen aus dem Alltag zu Wort – dieselben Menschen, die Sie mit Ihrem Content Marketing erreichen möchten. So erfahren Sie mehr darüber, worum es Ihrer Zielgruppe geht, einschließlich ihrer Meinungen, Vorlieben und Abneigungen. So erhalten Sie ein besseres Gefühl dafür, welche Art von Inhalten sie inspirieren und ansprechen wird.

            14. Nutzen Sie Umfragen, um mehr über Ihr Publikum zu erfahren

            Dies ist ein direkterer Weg, um mehr über Ihr Publikum herauszufinden. Quantitative Untersuchungen wie Klicks und Konversionen sagen nur sehr wenig über Ihre Kunden aus. Erforschen Sie qualitative Methoden, um mehr über Ihre Zielgruppe herauszufinden. Eine Möglichkeit sind Umfragen, mit denen Sie ein umfassenderes Profil der Personen erstellen können, die sich für Ihre Marke, Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt interessieren. Umfragen können mit digitalen Tools wie SurveyMonkey einfach und schnell online durchgeführt werden. So erfahren Sie mehr über Ihre Zielgruppe und darüber, welche Art von Inhalten sie ansprechen könnte.

            15. Ziehen Sie einen Wettbewerb oder ein Werbegeschenk in Betracht

            Um mehr Teilnehmer zur Teilnahme an einer Umfrage zu bewegen, können Sie einen Anreiz wie einen Wettbewerb oder eine Verlosung anbieten. Im Allgemeinen sind Preise eine gute Möglichkeit, Ihr Publikum für Ihre Content Inhalte zu begeistern. Sie können auch Werbegeschenke anbieten, wenn Sie sich z. B. in eine E-Mail-Liste eintragen, die Sie dann für die Verbreitung zukünftiger Inhalte nutzen können. Die Menschen lieben kostenlose Angebote, vor allem wenn sie einen echten Mehrwert bieten. Wenn Sie sich als Experte auf einem bestimmten Gebiet positionieren, können Sie beispielsweise ein E-Book oder ein Whitepaper im Austausch gegen eine E-Mail-Anmeldung verschenken. Damit zeigen Sie, dass Sie Ihre Zielgruppe und deren Bedürfnisse ernst nehmen, und gewinnen so ein begehrtes Gut: Vertrauen!

            16. Ermuntern Sie Ihre Kunden, aktiv zu werden

            Eine weitere Möglichkeit, die Menschen einzubinden, besteht darin, sie zu den Urhebern von Inhalten zu machen. Dieser Tipp ist besonders nützlich für Ideen für Social-Media-Marketing-Inhalte oder für Influencer-Inhalte. Nehmen wir an, Sie denken sich Inhalte für eine Modemarke aus, die sich an Teenager richtet. Es ist Ende August und die Schule beginnt. Sie könnten die Nutzer auffordern, ihr #OOTD (Outfit des Tages) für den ersten Schultag zu teilen und dabei Ihre Marke zu erwähnen (und zu taggen!). Oder Sie könnten einen Twitter-Thread veröffentlichen, in dem Sie die Nutzer auffordern, ihre peinlichste Erinnerung an den ersten Schultag zu teilen. Dies sind nur einige Möglichkeiten, um direkt mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten und ihm das Gefühl zu geben, mit Ihnen verbunden zu sein. Ihre Beiträge können auch als Inspiration für die Zukunft dienen!

            17. Besuchen Sie Branchenkonferenzen

            Schauen Sie sich Konferenzen an, die für Ihren Bereich relevant sind, und informieren Sie sich über die aktuellen Themen. Sie müssen nicht unbedingt daran teilnehmen, da viele Veranstaltungen ihre Tagesordnungen online veröffentlichen. So erhalten Sie einen kurzen Überblick über die aktuellen Themen und eine Liste der einflussreichen Redner. Sie können die Hauptthemen zum Beispiel nutzen, um Ideen für Ihren YouTube-Kanal zu entwickeln. Sie können auch selbst mit den Referenten der Konferenz Kontakt aufnehmen, um zu erfahren, ob sie an einem Beitrag interessiert sind, z. B. an einem Blog für Gastexperten. Auch die Unternehmen, die eine Konferenz sponsern, können Ideen für Content Inhalte liefern (oder für Kontakte, die es wert sind, interviewt oder um Inhalte gebeten zu werden). Webinare sind ein weiteres gutes Ziel.

            18. Sprechen Sie mit Mitarbeitern an vorderster Front

            Wenn Sie sich auf das Content Marketing eines Unternehmens konzentrieren, haben Sie wahrscheinlich selbst nicht viel mit Kunden zu tun. Nehmen Sie sich die Zeit, mit den Mitarbeitern zu sprechen, die tagtäglich in der Praxis tätig sind. Kundendienstmitarbeiter und Vertriebsmitarbeiter wissen genau, welche Fragen und Bedenken die täglichen Nutzer eines Produkts oder einer Dienstleistung haben. Bitten Sie Ihre Mitarbeiter, eine Umfrage auszufüllen, oder befragen Sie sie selbst, um wertvolle Informationen zu erhalten. Sie können auch Produkt- oder Dienstleistungsexperten zu Rate ziehen, um Informationen zu erhalten – oder sie sogar in einem Beitrag, z. B. einem kurzen Interview-Video, zu Wort kommen lassen, um ihre professionellen Erkenntnisse zu erhalten.

            19. Eine Kontroverse anstoßen

            Von Dramen bis hin zu Streitigkeiten – Kontroversen jeglicher Art ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Es kann verlockend sein, sich aus dem Getümmel herauszuhalten und kontroverse Themen in Ihren Content Inhalten zu vermeiden, insbesondere im Internetzeitalter, in dem sich die Menschen leicht hinter der Sicherheit ihrer Bildschirme verstecken und negative Kommentare hinterlassen. Sie erweisen sich und Ihrem Publikum jedoch einen schlechten Dienst, wenn Sie zu wichtigen Themen in Ihrer Branche nicht Stellung beziehen. Bleiben Sie mit Ihren Kommentaren oberhalb der Gürtellinie und vermeiden Sie es, online in Sparringskriege hineingezogen zu werden. Wie immer geht es nicht darum, zu schockieren, sondern darum, wertvolle Inhalte zu erstellen, die bei Ihrem Publikum Anklang finden.

            20. Verlassen Sie sich auf ein Roundup

            Wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ideen für Artikel finden sollen, ist die Veröffentlichung eines Roundups eine hervorragende Alternative. Wählen Sie ein Thema, eine Frage oder ein Ereignis aus und bitten Sie verschiedene Branchenexperten um Beiträge für eine Zusammenstellung von Influencern. Dies ist in mehrfacher Hinsicht nützlich. Erstens wird Ihr Publikum begierig darauf sein, Insiderinformationen von Leuten zu erhalten, die wissen, wovon sie sprechen. Zweitens erspart es Ihnen die Aufgabe, sich kreative Details einfallen zu lassen. Drittens können Sie sich von den einzelnen Beiträgen, die Sie erhalten, für künftige Inhaltsideen inspirieren lassen. Und schließlich haben Sie die Möglichkeit, bestehende Kontakte in Ihrem Bereich zu pflegen und neue zu knüpfen, was im Geschäftsleben immer nützlich ist.

            21. Engagieren Sie sich mit Menschen aus der „echten Welt“

            Wenn es Ihnen immer noch an Inspiration für großartige Inhalte fehlt, sollten Sie eine Pause einlegen. Anstatt sich nur darauf zu konzentrieren, wie Sie Ideen für Blog-Inhalte bekommen oder die besten Ideen für Inhalte zu recherchieren, verbringen Sie etwas Zeit damit, mit der Außenwelt zu interagieren. Beobachten Sie Menschen in einem Park. Treffen Sie sich mit Ihrer Familie und Ihren Freunden außerhalb des Büros. Unterhalten Sie sich zwanglos mit Ihren Angestellten oder Kollegen. Denken Sie daran, dass der Sinn von Inhalten letztendlich darin besteht, Menschen zu erreichen. Gehen Sie raus und verbringen Sie etwas Zeit damit, sich mit anderen Menschen zu vernetzen.

            22. Erstellen Sie eine Auslagerungsdatei

            Ein „Swipe File“ ist ein gängiges Konzept in vielen kreativen Bereichen. Im Grunde geht es darum, Inhalte zusammenzustellen, die Ihnen gefallen. Dabei geht es natürlich nicht darum, zu plagiieren, sondern sich inspirieren zu lassen. Überlegen Sie bei der Zusammenstellung Ihrer „Swipe-Datei“, wie Sie die Ideen für die Content Inhalte organisieren. Sie möchten diese Informationen schnell und einfach durchsuchen können. Sie können Ihre Auszugsdatei zum Beispiel nach der Art des Inhalts kategorisieren. Ein wichtiger Hinweis: Ihre Auslagerungsdatei muss nicht ausschließlich aus Material bestehen, das für Ihre Branche spezifisch ist. Es geht darum, großartige Inhalte zu kuratieren, Punkt.

            23. Entfernen Sie sich von Ihrem Schreibtisch

            Freizeitaktivitäten außerhalb des Büros, wie z. B. Musik hören, ein Buch lesen, einen Film ansehen oder sogar in ein Skizzenbuch kritzeln, können Ihrem Gehirn aus dem kreativen Trott helfen. Vielleicht stoßen Sie sogar auf künstlerisches Material, das Ihnen als Inspirationsquelle dient. Manchmal kann etwas so Kleines wie ein Liedtext als Keimzelle für Ihre nächste große Idee dienen. Immer noch festgefahren? Machen Sie einen flotten Spaziergang. Forschungen haben ergeben, dass körperliche Aktivität die Kreativität fördert, und wenn Sie Ihr Herz in Schwung bringen, kann das Ihre Muse freisetzen.

            24. Fragen Sie Ihr Publikum direkt

            Zu guter Letzt noch eine der naheliegendsten, aber weniger häufig genutzten Möglichkeiten, um großartige Ideen für Content Inhalte zu entwickeln: Fragen Sie die Leute! Wenn Sie über eine Fangemeinde in den sozialen Medien oder eine E-Mail-Abonnentenliste verfügen, die Sie anzapfen können, scheuen Sie sich nicht, sie zu fragen, welche Art von Inhalten sie gerne sehen würden (oder ob sie einen Favoriten aus der Vergangenheit haben). Die Antworten könnten Sie überraschen! Eine kurze Umfrage ist ein einfacher Weg, um das Gespräch in Gang zu bringen. Sie können z. B. fragen, ob die Leute an einer Masterclass zu einem bestimmten Thema interessiert wären – geben Sie ihnen aber auch die Möglichkeit, andere Themen vorzuschlagen.

            Ideenfindung für Content Inhalte einfach gemacht

            Diese Liste gibt einen Einblick in einige der vielen Möglichkeiten, wie Sie auf großartige Ideen für Content Inhalte kommen können. Wie Sie sehen können, gibt es nicht nur eine einzige Methode, mit der Sie die Arbeit erledigen können. Mit quantitativen Methoden, wie der Analyse von SEO-Daten oder Seitentiteln, erhalten Sie viele gute Ideen für Content Inhalte. Aber auch das Durchlesen öffentlicher Kommentare zu einem Instagram-Post, das Gespräch mit einem Freund über einen Film, der ihm gefallen hat, oder sogar das Lesen Ihres eigenen Tagebuchs können Sie auf großartige Inhaltsideen bringen. Ideen für Inhalte gibt es überall. Es liegt an Ihnen, diesen Samen der Inspiration zu nehmen und ihn in Inhalte zu verwandeln, die Menschen dazu bringen, sie zu lesen, zu klicken, zu teilen … was auch immer Sie erreichen wollen.

            Unabhängig davon ist der Schlüssel zum Erfolg im Content Marketing die menschliche Verbindung. Genau aus diesem Grund ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie beim Durchsuchen von Keyword-Daten auf eine großartige Inhaltsidee kommen, genauso groß wie beim Beobachten von Menschen in einem Café. Und genau hierin liegt der Wert des Content Marketing: Im Gegensatz zur traditionellen Werbung, bei der der Direktverkauf im Vordergrund steht, wird beim Content Marketing der persönliche Kontakt bevorzugt. Das kann man angesichts des digitalen Charakters des meisten modernen Content-Marketings leicht vergessen, aber das ist immer noch der Kern der Sache. Denken Sie an die Schlagzeilen, Beiträge in den sozialen Medien oder Blogs, die viral gehen und immer wieder weitergegeben werden. Eine Gemeinsamkeit ist die Fähigkeit, eine Emotion zu wecken – Wut, Traurigkeit, Glück -, die auf einer angeborenen Verbindung zwischen Menschen beruht.

            Lesen Sie mehr zu diesem Thema:


            X

            ✉   ✆   ⧉